zurück

„Wir zielen auf neue Partner ab“

Der Betrieb von Baumarkt-Discountern ist offenbar ein lohnendes Geschäft. Nicht umsonst schießen insbesondere die Sonderpreis Baumärkte derzeit wie Pilze aus dem Boden. Die NBB-Gruppe reagiert nun auf den Trend und geht mit dem neuen Discount-Konzept „Bauaktiv“ an den Start. Im Gespräch mit BaumarktManager erläutert Geschäftsführer Thomas Herzner, was sich die Gruppe davon verspricht.

NBB-Geschäftsführer Thomas Herzner
„Die Reaktionen der Industrie waren durchweg positiv. Wir wurden von Angeboten zur Zusammenarbeit fast überrollt.“ NBB-Geschäftsführer Thomas Herzner
Foto: NBB

Herr Herzner, im Mai startet Ihr neues Discount-Konzept „Bauaktiv“. Welche strategischen Ziele sind damit verbunden?

Unser strategisches Ziel ist die Umsetzung eines weiteren eigenständigen und zukunftsfähigen Handelsformats neben unserem Bauspezi-Fachmarkt- und Bauspezi-E-Commerce-Konzept. Wir haben analysiert, welche Handelsformate sich auch in Zukunft durchsetzen werden. Und dazu gehört eindeutig das Discountformat in der DIY-Branche.

Wie wird ein Bauaktiv-Markt in etwa aussehen? Wie viele Mitarbeiter werden auf der Fläche sein, welche Sortimente und Dienstleistungen werden angeboten? Gibt es auch Freiflächen mit Gartensortiment beziehungsweise Pflanzen?

Wir planen derzeit mit Flächengrößen bis 1.000 Quadratmeter. Das Ladenlayout ist freundlich und ansprechend, aber einfach gehalten. Die Mitarbeiteranzahl orientiert sich an der jeweiligen Fläche und den Öffnungszeiten. Die Sortimentsschwerpunkte liegen in den Bereichen Kleineisen, Farben, Garten und Saison. Das Hauptaugenmerk liegt auf Verbrauchsartikeln, die der Kunde regelmäßig braucht. Dienstleistungen werden wir vorerst nicht anbieten, schließen das aber für die Zukunft nicht aus. Freiflächen für Gartenprodukte wie Erden, Dünger, Kies haben wir ebenfalls eingeplant. In der Startphase werden die Pflanzen auf Containern im Eingangsbereich stehen.

Weshalb braucht eine Verbundgruppe wie NBB unbedingt ein Discount-Konzept? Was versprechen Sie beziehungsweise die Gesellschafter sich konkret davon?

Wir versprechen uns davon ein weiteres erfolgreich eigenständiges NBB-Konzept. Aber es geht nicht darum, was NBB unbedingt braucht, sondern welche Chancen die Handelslandschaft für eine moderne Kooperation bietet und ob man sie nutzt. Die NBB-Gruppe verfolgt diese Strategie schon seit mehr als 35 Jahren sehr erfolgreich.

Das gesamte Interview finden Sie in der Mai Ausgabe von BaumarktManger. >>Hier geht es zu Ausgabe

Den einzelnen Artikel können Sie auch über unseren RM-Handelsmedien-Select Shop kaufen. >> Hier geht es zu RM-Handesmedien-Select

Neben der Webseite bietet BaumarktManager einen tieferen Einblick in die Entwicklungen der Branche in seinem Fachmagazin. Das Heft umfasst neue Store-Konzepte, die Digitalisierung auf der Fläche, innovative Produkte und Sortimente und Tipps zur Verbesserung der eigenen Unternehmungsführung. Abonnieren können Sie das Heft über unseren E-Shop oder Sie testen einfach das Fachmagazin im Mini-Format.

15.05.2019