zurück

Neue Termine für Eisenwarenmesse und Light + Building gefunden

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus wurden bereits verschiedene Branchenevents abgesagt, darunter auch die Eisenwarenmesse und die Light + Building. Für beide Messen wurden jetzt neue Termine angesetzt.

Mehr als 47.000 Besucher kamen 2018 zur Eisenwarenmesse nach Köln. Mindestens genauso viele werden auch in diesem Jahr erwartet. Fotos: Kölnmesse
Für die Eisenwarenmesse steht ein neuer Termin.
Foto: Koelnmesse

Die in diesem Jahr verschobene Internationale Eisenwarenmesse hat einen neuen Termin: Sie findet vom 21. bis 24. Februar 2021 auf dem Gelände der Koelnmesse statt. Der neue Termin wurde in Abstimmung mit der Branche festgelegt, erklärten die Veranstalter. Alle bestehenden Verträge mit den Ausstellern behalten ihre Gültigkeit, die Hallenbelegung 2021 bildet 1:1 die bestehenden Planungen aus 2020 ab. Alle bezahlten Tickets werden automatisch erstattet.
Im Jahr 2021 gibt es in Köln nur eine Leitmesse der Hartwarenbranche: Die für März geplante Asia-Pacific Sourcing wird in die Eisenwarenmesse integriert. Die übernächste Veranstaltung findet dann wie geplant im Frühjahr 2022 statt.

Auch die Light + Building in der Frankfurter Messe, die eigentlich vom 08. bis 13. März hätte stattfinden sollen, hat bereits einen Alternativtermin. Die Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik ist auf 27. September bis 02. Oktober 2020 verschoben. Bereits erworbene Tickets behalten für den neuen Termin ihre volle Gültigkeit.

28.02.2020