zurück

Oase übernimmt Söll

Der Hersteller Oase, Anbieter von Produkten zur Aquaristik, Entwässerung und Bewässerung, hat die Söll Gruppe übernommen. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Oase Thorsten Muck
Thorsten Muck: „Söll ist die perfekte Ergänzung zu unserem bereits bestehenden Angebotsspektrum.“
Foto: Oase

Das Unternehmen Oase ist eigenen Angaben zufolge in zwei verschiedenen Geschäftsfeldern tätig. Im Bereich „Consumer“ produziert Oase Equipment und Zubehör für Teiche und Aquarien sowie zur Be- und Entwässerung. Das Geschäftsfeld „Commercial“ bietet in erster Linie Systeme und Produkte für die Gestaltung professioneller Fontänen an. Die im bayerischen Hof angesiedelte  Söll Gruppe hat 25 Jahre Erfahrung in Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Wasserpflegeprodukten sowohl für Endverbraucher als auch für professionelle Anwender. Darüber hinaus bietet Söll Systeme für die Aufbereitung von Trink- und Abwasser, die Behandlung von natürlichen und künstlichen Gewässern sowie Messgeräte unter anderem für die Wasserwirtschaft an. Als neues Mitglied der Oase-Gruppe soll sich für Söll die Möglichkeit eröffnen, diese Lösungen nun einem internationaleren Publikum vorstellen zu können.

„Söll ist die perfekte Ergänzung zu unserem bereits bestehenden Angebotsspektrum“, sagt Thorsten Muck, CEO der Oase-Gruppe. „Sowohl die Lösungen für den Konsumer- als auch für den Professionalbereich werden den Nutzen für unsere Kunden nachhaltig erhöhen. Der Eintritt in die Märkte für Wasseraufbereitung eröffnet uns zudem völlig neue Horizonte.“ Und Thomas Willuweit, Geschäftsführer von Söll, ergänzt: „Mit den vereinten Kräften der Oase-Gruppe sind wir nun in der Lage, unser umfangreiches Angebot an innovativen und qualitätsführenden Produkten und Systemen weltweit anbieten zu können“,. „Zusammen werden wir das umfangreichste Angebot sowohl für Endverbraucher als auch für professionelle Anwender in vielen Bereichen der Wasserbehandlung offerieren.“

08.04.2019