zurück

Obi baut „Experience Store“ in Köln

Umbau bei laufendem Betrieb: In der Obi-Filiale in Köln-Marsdorf verändern sich derzeit Teile der Verkaufsfläche. Obi ruft die Kunden dazu auf, Produkte anzufassen und auszuprobieren. Unter anderem gibt es Testflächen für Garten- und Reinigungsgeräte.

Obi Logo Buchstaben Rednerpult
Obi geht neue Wege bei der Gestaltung der Verkaufsflächen.
Foto: BaumarktManager

Mehr „Ausprobierflächen“, weniger Regalschluchten: Die Verkaufsflächen bei Obi sollen offener, heller werden und mehr Durchblick gewähren. „Das ist die Voraussetzung für mehr Spaß beim Einkaufen“, hatte Jens Weber, Director Customer Offer, im vergangenen Jahr angekündigt. Konkret wurde er damals jedoch nicht. Ebenso wenig wie kürzlich Franz-Peter Tepaß, als er bei der BHB-Pressekonferenz nach neuen Flächenformaten gefragt wurde.

Eine Ahnung davon, was Obi in Zukunft auf der Fläche anders machen will, vermitteln die laufenden Umbaumaßnahmen am Standort in Köln-Marsdorf. In der Filiale sind einige Veränderungen offensichtlich, beispielsweise im Außenbereich ein Testgelände für Hochdruckreiniger oder auch für Gartengeräte wie Rasenmäher. Außerdem gibt es eine „Gratiswerkstatt“, in der Kunden sich im Schrauben, Schleifen, Bohren oder auch Lackieren üben können.

Gesucht: „Project Manager Customer Experience Store Design“

Bis Jahresende soll es dem Vernehmen nach noch einige weitere Neuerung in Marsdorf geben. Obi selbst äußerte sich Anfrage von BaumarktManager zunächst nicht zum „Experience Store“. Dass der Marktführer an Veränderungen der Verkaufsfläche arbeitet, zeigen auch Stellenangebote: Gesucht wird zum Beispiel ein „Praktikant/Werkstudent Retail Experience Transformation“ oder ein „Project Manager Customer Experience Store Design“.

09.04.2019