zurück

Online-Services für Baumarkt-Kunden immer wichtiger

Exklusive Vorab-Info aus dem „Kundenmonitor Deutschland 2018“: Online-Services wie Warenverfügbarkeitscheck oder Click & Collect gehören für Baumarktbetreiber inzwischen zu den Must-haves. Auch Lieferservice für im Markt erworbene Produkte erwarten die Verbraucher.

Ein guter Service im Baumarkt wird für den Kunden immer wichtiger.
Ein guter Service im Baumarkt wird für den Kunden immer wichtiger.
Foto: bmm

Der Vorteil liegt auf der Hand: Wer weiß, dass sein nächstgelegener Baumarkt ein gewünschtes Produkt im Regal hat, macht sich mit großer Wahrscheinlichkeit auf den Weg dorthin, um das Produkt zu kaufen. Unter Umständen, sofern der Händler diesen Service anbietet, reserviert und bezahlt der Kunde das Produkt sofort online und holt es später im Baumarkt ab.

Ergebnisse aus dem noch unveröffentlichten „Kundenmonitor Deutschland 2018“ bestätigen den Trend: Online-Services wie Warenverfügbarkeitscheck und Click & Collect haben für Baumarktkunden inzwischen eine sehr hohe Bedeutung. „Es ist bemerkenswert, dass mittlerweile knapp die Hälfte der aktuellen Baumarktkunden diese Cross-Channel-Themen als äußerst wichtig oder sehr wichtig einstufen“, sagt Dr. Frank Dornach. Der Vorstandsvorsitzende der ServiceBarometer AG, Herausgeber der Benchmark-Studie „Kundenmonitor Deutschland“, wird bei den Kölner Gesprächen am 19. September detaillierte Ergebnisse für die Baumarktbranche vorstellen und die Serviceprofile der deutschen Baumärkte analysieren.



Vorab und exklusiv für baumarktmanager gewährt die ServiceBarometer AG einen Einblick in den aktuellen Report: Auf die Frage „Wie wichtig sind Ihnen beim Einkauf in einem Bau- und Heimwerkermarkt folgende Aspekte?“ antworten die Befragten:

Wichtigkeit von Zusatzservices bei Bau- und Heimwerkermärkten äußerst wichtig/ sehr wichtig
Zuschnittservice 53%
Möglichkeit, online die Warenverfügbarkeit im Markt abzufragen 49%
Möglichkeit von Sonderbestellungen und Maßanfertigungen 49%
Möglichkeit, Produkte online zu reservieren und im Markt abzuholen 49%
Lieferservice für im Markt erworbene Produkte 47%
Farbmischservice 45%
Leihservice für Geräte 39%
Projektplanung im Markt 36%
Heimwerkertipps auf der Homepage 33%
Möglichkeit, im Markt auf erweitertes Sortiment online zuzugreifen 32%
Handwerkerservice 30%
Möglichkeit, im Markt digitale Produktinformationen abzurufen 25%



Ein Blick auf die Tabelle zeigt: Unter den Top-5-Services rangieren bereits zwei Online-Services. Die Bedeutung anderer Aspekte wie Projektplanung (auch mithilfe digitaler Tools) und das Abrufen digitaler Produktinformationen wird in den kommenden Jahren sicher noch weiter steigen.



Zu den Kölner Gesprächen

27.08.2018