zurück

Professionelle Geräte für Heimwerker

Im Segment für Werkstatteinrichtungen und Maschinen gibt es im Baumarkt wenig Bewegung. Dennoch verfeinern viele Hersteller ihre Produkte und stellen sich auf Heimwerker ein, die professioneller werden und deren Ansprüche gestiegen sind.

Immer mehr Heimwerker haben professionelle Ansprüche. Für sie hat Scheppach einen 3 PS starken Kompressor entwickelt.
Immer mehr Heimwerker haben professionelle Ansprüche. Für sie hat Scheppach einen 3 PS starken Kompressor entwickelt.
Foto: Scheppach

Schweißen in der kleinen Kellerwerkstatt? Wer das früher machen wollte, der musste vergleichsweise große Gerätschaften mit Wechselstrom und Trafo unterbringen. Einfacher geht das heute mit elektrischen Handschweißgeräten, die weniger als 500 Euro UVP kosten. „Technikaffine Heimwerker und Ersteinsteiger kommen damit sehr zügig und einfach zum Schweißen und das selbst bei größeren Materialstärken“, sagt Lothar Dähn, Geschäftsführer beim Hersteller Gys. Die Zünd- und Lichtbogendynamik verzeihe kleine Fehler. Erste Erfolgserlebnisse seien deshalb bereits nach wenigen Erprobungen garantiert. Mikroprozessoren- und Invertertechnik machen das laut Dähn möglich.

Das Schweißgerät steht exemplarisch für eine Entwicklung im Segment Werkstatteinrichtung und Arbeitsschutz: Denn immer mehr Heimwerker möchten viele Dinge selbst machen, die sonst nur den Profis vorbehalten waren. Mit modernen Maschinen wird das plötzlich auch möglich und bringt zumindest etwas Bewegung in den stagnierenden Markt (siehe Infokasten).

Umfrage Werkstatteinrichtung

Weil Werkbänke, Schweißgeräte, Kompressoren und Co. alles andere als Mitnahmeartikel sind, ist das Angebot besonders in kleineren Baumärkten eher gering, wie eine stichprobenartige Recherche des Baumanarktmanagers ergeben hat. „Schauen Sie mal online“, war eine häufige Aussage der Verkäufer. „Dort haben wir ein viel größeres Angebot.“

Präsentationsfläche für Werstatteinrichtung meist zu klein

In zweiter und dritter Reihe werden in diesem Werkers-Welt-Baumarkt Schränke und Werkbänke geparkt. Im Web soll es ein größeres Angebot geben, vertröstet ein Verkäufer.
In zweiter und dritter Reihe werden in diesem Werkers-Welt-Baumarkt Schränke und Werkbänke geparkt. Im Web soll es ein größeres Angebot geben, vertröstet ein Verkäufer.
Foto: Stefan Freiwald

Die geringe Auswahl am POS hat natürlich auch mit dem Platz auf der Fläche zu tun, wie die Verkäufer einräumen. Wer Werkbänke ansprechend präsentieren möchte, benötigt reichlich wertvolle Quadratmeter. Und wohl deshalb wirken einige Märkte in diesem Bereich eher unaufgeräumt. Da finden sich komplette Werkbänke schon mal auf der 3. Etage im Regal auf 1,50 Meter oder noch höher.

Stagniert der Markt, weil die Produkte nicht offensiver präsentiert werden? Die Hersteller sind beim Anbieten von POS-Material eher zurückhaltend und beschränken sich auf Rollups, Regalstopper und Pappaufsteller. Gys bietet für Endkunden die Broschüre „Einfach Schweißen“ an, die das Produkt weiter erklären und Anfänger an die Tätigkeit heranführen soll.

Komfortabel und einfach soll es auch in anderen Bereichen der Heimwerkstatt zugehen. So hat Einhell sein Sortiment um neue Silent Kompressoren erweitert. Das größte Modell hat einen Kesselinhalt von 24 Litern. Dennoch sei das Gerät mit weniger als 57 dB deutlich leiser als andere Kompressoren mit dieser Leistung. Für einen geringen Wartungsaufwand sorge der öl- und service-freie Motor, wie Marketingmanagerin Monika Aigner mitteilt. Dank stehender Bauweise und Tragegriff könne der Kompressor leicht verstaut und einfach transportiert werden. Zudem habe das Gerät ausreichend Luftreserven für Anwendungen, die mit Hilfe eines Druckminder bis 8 bar regulierbar sind.

Professionelle Ansprüche möchte die Firma Scheppach mit einem dreizylindrigen 100-Liter-Kompressor erfüllen. Mit dem 3 PS starken Motor ließen sich selbst die luftintensivsten Aufgaben ohne Probleme bewältigen, betont Unternehmenssprecher Andreas Buhmann.

Mehr Informationen zur richtigen Beratung bei der Werkstatteinrichtung und den Arbeitschutz für den Fachverkäufer, finden Sie im PoS-Schulungsmagazin "Baumarktwissen 01/17". Es ist erhältlich in unserem baufachmedien E-Shop.

 Zu baumarktwissen

30.06.2019

Mini-Abo testen!


Testen Sie das Mini-Abo mit zwei Ausgaben des baumarktmanagers zum Sonderpreis und informieren Sie sich über weitere Themen-Specials.