zurück

Profischutz für Heimwerker

Da die Aufgaben auch in der Heimwerkstatt immer komplizierter und größer würden, müssten sich die Heimwerker auch gut schützen. So wie Profis sich ausrüsten, müssten dies auch die Heimwerker tun, fordert Christiane Bauch vom Hersteller 3M. «Heimwerker können sich auch nicht nur halb schützen», betont die Sprecherin.

Kapselgehörschutz und Stretch-Hose für den Heimwerker
Einen Kapselgehörschutz mit Umgebungswahrnehmung bietet 3M im Baumarkt an, sowie eine Stretch-Hose für Heimwerker.
Foto: 3M/Kübler

Als Beispiel nennt Bauch einen neuen Gehörschutz, der professionellen Ansprüchen genügen soll. Der 3M Peltor ProTac III ist ein Kapselgehörschutz mit Umgebungswahrnehmung. Das heißt: Er bewahre die Ohren vor schädlichem Impulslärm, während aber wichtige Umgebungsgeräusche und Gespräche mit Kollegen wahrnehmbar blieben. «Damit ist sichergestellt, dass Warnsignale, Fahrzeuge, Maschinen oder andere wichtige Geräusche noch deutlich registriert werden können», betont die Sprecherin. Zudem sei der Anschluss eines Mobilgeräts möglich.

Auch bei Arbeitskleidung steigt der Anspruch der Heimwerker, hat Dieter Gorff, Director Sales DIY beim Paul H. Kübler Bekleidungswerk festgestellt. „Wir beobachten, dass die Endkunden gerade in Bezug auf Arbeitsbekleidung immer qualitätsbewusster werden“, sagt Gorff. Sie legten Wert auf hochwertige Gewebe – sowohl was den Tragekomfort als auch die Strapazierfähigkeit anbelangt – sowie auf moderne Schnitte und gute Passformen.

Für diese Ansprüche hat Kübler eine Stretchhose entwickelt, die vorgeformte Knie- und Ellbogenpartien sowie Bewegungszonen im Jackenrücken bietet. Hingucker schlechthin sei die Damenhose in Schwarz-Pink. Die Stretcheinsätze im Schritt-, Knie- und Gesäßbereich sowie der elastische Bundeinsatz bescherten den Hobby- und Profi-Handwerkern bei körpernahem Schnitt uneingeschränkte Bewegungsfreiheit bei allen Arbeitsaktivitäten. Für sehr angenehme Trageeigenschaften selbst bei höheren Temperaturen sorge außerdem die Gewebezusammensetzung aus 50 Prozent Baumwolle und 50 Prozent Polyester.

Gorff wünscht sich, dass die Mitarbeiter in den Baumärkten die Kunden bei der Auswahl der Kleidung richtig beraten. Regelmäßige Produktschulungen seien daher für die Baumärkte wichtig.

Bei aller Professionalisierung der Arbeitskleidung gibt es dennoch kleine Unterschiede zwischen DIY und Handwerk. So hat sich Kübler ein extra Feature nur für die Heimwerker ausgedacht: Einen Flaschenöffner an der Gürtelschnalle.

Mehr Informationen zur richtigen Beratung bei der Werkstatteinrichtung und den Arbeitschutz für den Fachverkäufer, finden Sie im PoS-Schulungsmagazin "Baumarktwissen 01/17". Es ist erhältlich in unserem baufachmedien E-Shop.

 Zu baumarktwissen

30.06.2019

Mini-Abo testen!


Testen Sie das Mini-Abo mit zwei Ausgaben des baumarktmanagers zum Sonderpreis und informieren Sie sich über weitere Themen-Specials.