zurück

Ralf Bartsch scheidet bei Brüder Schlau und BHB aus

Nach 17-jähriger Tätigkeit als Sprecher der Geschäftsführung der Unternehmensgruppe Brüder Schlau wird Dr. Ralf Bartsch Ende 2019 in den Ruhestand gehen. Damit endet auch seine Tätigkeit als Vorstandssprecher des BHB.

BHB Bartsch Kongress 2018
Dr. Ralf Bartsch bei der Eröffnung des BHB-Kongresses 2018: Macht er es auch dieses Jahr?
Foto: BaumarktManager

Bartsch (60) habe den Beirat der Unternehmensgruppe Brüder Schlau gebeten, ein für ihn seit langem bestehendes Ruhestandsangebot mit Wirkung zum Geschäftsjahresende 2019 annehmen zu dürfen, heißt es in einer Pressemitteilung. „Wir haben dem Wunsch von Herrn Dr. Bartsch entsprochen, der in der Zeit seiner Tätigkeit viel zum Wachstum der Unternehmensgruppe beigetragen hat. Ihm gilt unser aller Dank“, sagt Beiratsvorsitzender Eberhard Beeth.

Zukünftig werde Christoph Wackerbauer als Vertriebsgeschäftsführer zusammen mit Dr. Marcus Opitz als kaufmännischer Geschäftsführer das Unternehmen leiten. „Die Unternehmensgruppe Brüder Schlau ist ein Familienunternehmen mit viel Potenzial. Ich freue mich zukünftig ein Teil der Mannschaft zu sein“, so Wackerbauer.

Nachfolgekandidaten: Tepaß, Jäger, Kreft

Aufgrund seines Ausscheidens werde Bartsch auch sein Mandat als Vorstandssprecher des Handelsverbandes Heimwerken, Bauen und Garten (BHB) auf der kommenden Mitgliederversammlung im Dezember niederlegen. Wie BHB-Hauptgeschäftsführer Dr. Peter Wüst auf Anfrage von BaumarktManager mitteilte, werde der Verband zeitnah über eine Nachfolgeregelung informieren. Unternehmensinterne Vorgänge kommentiere man nicht. Bartsch war erst vor rund einem Jahr zum BHB-Boss gewählt worden.

Ein Kandidat für die Nachfolge ist Obi-Manager Franz-Peter Tepaß, derzeit stellvertretender Sprecher des Vorstands und Finanzvorstand des BHB. Infrage kommen zudem Susanne Jäger (Hornbach) und Torsten Kreft (Hagebau), der im Dezember ohnehin in den Vorstand gewählt werden soll. Toom-Chef René Haßfeld hatte bereits im vergangenen Jahr erklärt, keine Ambitionen auf den Job des Vorstandssprechers zu haben.  

13.11.2019

Wo ist „IHR WUNSCHKANDIDAT“?

Der Online-Stellenmarkt der Baumarktbranche
Sie möchten einfacher und erfolgreicher rekrutieren? Sie wollen mehr Bewerber? Unser neues Angebot „E-Recruiting für die DIY-Branche“ platziert Ihre Stellenanzeigen genau dort, wo sich Ihre idealen Kandidaten aufhalten – auf klassischen Jobbörsen, auf Job-Suchmaschinen oder in den relevanten sozialen Netzwerken. So stellen wir sicher, dass „IHR WUNSCHKANDIDAT“ Ihr Stellenangebot findet. Mit Sicherheit.

„Mehr erfahren“


Telefon: 0221 5497-142