zurück

Ralph Hübner auf den Kölner Gesprächen

Der digitale Handel stellt Vertrieb und Marketing der DIY-Unternehmen vor große Herausforderungen. Ralf Hübner, Berater bei Suberg Strategy Consultants kennt die Branche und wird auf den Kölner Gesprächen Konzepte vorstellen, um Komplexität zu managen.

Ralf Hübner Suberg
Ralph Hübner
Foto: Suberg

Bislang tickte die Welt im DIY-Bereich noch eher beschaulich. Mit nur 5,8 Prozent Marktanteil am Gesamtumsatz (Quelle: BHB) war die neue Konkurrenz aus dem Web deutlich weniger furchteinflößend als in Segmenten wie Bekleidung oder Elektronik. Entsprechend gering war der Handlungsdruck - für Händler und Hersteller.

Jetzt allerdings gewinne das Segment an Fahrt so Ralph Hübner, Berater bei  Suberg Strategy, gegenüber baumarktmanager. Im B2B- und B2C-Bereich tun sich im Wochen- und Monatstakt neue digitale Kanäle auf. So attackiert beispielsweise der US-Riese Grainger hierzulande seit geraumer Zeit mit Zorotools den Handel mit Profiwerkzeugen - und nutzt dazu nicht nur den eigenen Online-Shop, sondern auch Marktplätze wie eBay. Größter Hecht im digitalen DIY-Teich ist derzeit allerdings Amazon. Die Mehrheit des digitalen B2C-DIY-Umsatzes wandert vorbei an angestammten Baumarktketten wie Hornbach oder Obi direkt in die Kassen des Handelsriesen.

Angesichts des neuen Aktionismus in der Branche verwundert es kaum, dass der Branchenverband BHB bis zum Jahr 2020 den E-Commerce-Umsatz im DIY-Bereich auf rund vier Milliarden Euro steigen sieht. Der E-Commerce-Anteil am Gesamtumsatz liegt dann bei immerhin acht bis zehn Prozent.

Die Herausforderung für die Branchenakteure besteht darin, sämtliche Kanäle im Blick zu behalten. Denn natürlich müssen auch weiterhin noch Großflächen und Fachhändler optimal bedient werden. Daneben allerdings gilt es, Cross-Channel-Konzepte zu erarbeiten, die auch Strategien für Marktplätze, Online-Pure-Player, Multichannel-Anbieter oder soziale Kanäle bereithalten – und zwar sowohl im B2B- als auch im B2C-Segment.

Zu diesen und weiteren Themen können Sie mit Ralph Hübner auf den Kölner Gesprächen diskutieren. Die Kölner Gespräche finden am 28. September in der atemberaubenden Atmosphäre des KölnSKY statt.

08.09.2017