zurück

Vollgas auf der Großfläche

Der Gartengeräte-Spezialist Stiga blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2020 zurück. Großen Anteil daran hat die Vertriebsschiene Baumarkt mit zweistelligen Zuwachsraten.

Geschäftsführer Volker Welzenbach bei der „Stiga Live Show 2020“, in deren Rahmen die Produktinnovationen für 2021 vorgestellt wurden.
Geschäftsführer Volker Welzenbach bei der „Stiga Live Show 2020“, in deren Rahmen die Produktinnovationen für 2021 vorgestellt wurden.
Foto: Stiga

Stiga will das DIY-Geschäft weiter ausbauen und dafür unter anderem in die Steigerung der Markenbekanntheit investieren. In Sachen Akku geht das Unternehmen andere Wege als Mitbewerber.

Akkurasenmäher, Aufsitzrasenmäher, aber auch kleine Gartengeräte wie Rasentrimmer, Kettensägen und Heckenscheren wurden Stiga im vergangenen Jahr regelrecht aus der Hand gerissen. Key Account Manager Oliver Krumm, der für das DIY-Geschäft des Anbieters verantwortlich ist, berichtet im Gespräch mit BaumarktManager von zweistelligen Zuwachsraten in den Kategorien. Wie viele andere Unternehmen hat Stiga und die zugehörige Marke Alpina Garten in dem von der Pandemie geprägten Jahr von der starken Nachfrage im DIY-Markt profitiert.

Unter dem Strich war 2020 aus Sicht von Stiga jedenfalls ein „äußerst erfolgreiches DIY-Jahr“. Und das soll keine Eintagsfliege bleiben: 2021 will der Gartenspezialist aus Straelen am Niederrhein weiter Vollgas geben auf der Großfläche und Anteile gewinnen – „dieses natürlich in enger Abstimmung mit dem Vertriebskanal Fachhandel“, betont Geschäftsführer Volker Welzenbach: „Wir bedienen beide Vertriebskanäle in gleicher Qualität. Wir werden weiterhin alles tun, um den Fachhandel bestmöglich zu unterstützen, wollen aber auch auf der Großfläche wachsen.“ Warum? „Weil der Markt und die Verbraucher es von uns verlangen. Etwa 60 Prozent der handgeführten Gartengeräte werden in Deutschland in Baumärkten verkauft.“ Von diesem Kuchen möchte sich Stiga ein noch größeres Stück abschneiden.

Wie Stiga das anstellen will, erfahren Sie in der Ausgabe 01/02.2021 des Fachmagazins "BaumarktManager". Hier geht es zum E-Paper.


Mehr News zu Gartengeräten finden Sie auf unserer Schwesternseite Motorist-Online. Außerdem finden Sie dort auch weitere Informationen zum Gartengerätefachhandel.

24.02.2021