zurück

Toom macht Selbermachen für alle leicht

Am 3. Dezember ist der „Internationale Tag der Menschen mit Behinderung“. Barrieren abbauen gilt auch für das Thema Selbermachen. Darum veröffentlicht Toom gemeinsam mit der Bundesvereinigung Lebenshilfe die zweite Heimwerker-Broschüre in „Leichter Sprache“.

toom_Broschuere_Leichte_Sprache
Barrieren abbauen gilt auch für das Thema Selbermachen.
Foto: Toom

Für Menschen mit geistiger Behinderung oder Lernbehinderung, aber auch für viele andere Menschen ist es wichtig, Zugang zu Informationen in einfacher und leicht verständlicher Sprache zu haben. Die Baumarktkette Toom und die Lebenshilfe stellen daher drei beliebte Heimwerkerthemen vor – erklärt mit vielen Bildern und in leichter Sprache.

Für die Selbermach-Projekte „Möbel neu lackieren“, „Tomaten pflanzen“ und „kleines Regal anhängen“ wurden Schritt-für-Schritt-Anleitungen nachgestellt, fotografiert und anschließend zu einer Broschüre in „Leichter Sprache“ übersetzt. Die Broschüre erleichtert den Zugang zum Thema Selbermachen und baut Barrieren ab. Natürlich kommen auch Heimwerker auf der Suche nach unkomplizierten, bebilderten Anleitungen für das nächste Bauvorhaben auf ihre Kosten.

Partnerschaft mit der Lebenshilfe

Die Lebenshilfe setzt sich bundesweit für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Angehörigen ein. Toom baut seine Partnerschaften mit der Lebenshilfe kontinuierlich aus, zum Beispiel zwischen lokalen Filialen und lokalen Werkstätten für Menschen mit Behinderung. Aus der Zusammenarbeit entstanden bereits vielseitige und bereichernde Aktionen, wie gemeinsame Frühjahrsfeste, Renovierungsaktionen oder auch Praktika und ausgelagerte Werkstatt-Arbeitsplätze. „Menschen mit geistiger Behinderung sollten überall dazugehören und ihre Ideen und Pläne verwirklichen können, ob im Arbeitsleben oder in der Freizeit. Es ist toll, dass wir mit toom Baumarkt einen starken Partner haben, der sich für Inklusion engagiert“, sagt Dr. Angelika Magiros, Leiterin des Kooperationsprojekts.

29.11.2018