zurück

Toom stellt Eigenmarke ins Schaufenster

Die Frühjahrskampagne von Toom legt einen klaren Fokus auf Produkte der Eigenmarke. In acht Spots wird auf unterhaltsame Art und Weise die Qualitätsprüfung demonstriert.

Toom Frühjahrskampagne 2019
Szene aus einem der acht Spots
Foto: Toom

Mit ernster, analytischer Miene rutscht ein Tester ausdauernd über den Toilettensitz, während ein anderer 40.000 Mal einen Lichtschalter betätigt. Der „seitliche Verzugstest für WC-Sitze“ sowie der „Dauertest Lichtschalter“ sind überspitzt, aber nicht allzu weit von tatsächlichen Prüfsituationen entfernt.

„Was unsere neue Kampagne so lustig darstellt, hat einen ernsten Hintergrund: Bei der Produktqualität unserer Eigenmarke machen wir keinen Spaß. Weil unsere Produkte sowohl intern als auch durch unabhängige Prüfstellen getestet werden, können wir garantieren, dass sie zum Machen gemacht sind. Unsere Kunden können auf unsere Produkte vertrauen und direkt loslegen“, sagt Hans-Joachim Kleinwächter, Geschäftsführer Category Management und Marketing.

Im Mittelpunkt der mit der Kreativ-Agentur Scholz & Friends entwickelten Kampagne stehen acht Spots (zum Beispiel „Deckkrafttest Wandfarbe“ ), die seit 9. März sowohl im Fernsehen als auch Online zu sehen sein werden. Darüber hinaus werden die Qualitätstests auch in den Märkten sowie bei Facebook und Co. thematisiert.

11.03.2019