zurück

Toom wartet mit neuem Flächenkonzept auf

Heute geht in Stade Schölisch ein neuer Toom Baumarkt ans Netz: Dabei setzt das Unternehmen auf ein neues Flächen- und Personalkonzept, auf mehr Sortimentskompetenz, mehr Services und eine umweltfreundliche Bauweise.

SB Toom Stade komplette Geschäftsleitung
Stolz auf den neuen Markt in Stade: René Haßfeld, Dominique Rotondi, Marktleiter Björn Fischer, Niko Johns undHans-Joachim Kleinwächter.
Foto: SBar

Wichtig bei der Konzeption des neuen Standorts war es Toom, auf einem vergleichsweise kleinen Flächengerüst, die gleiche Sortimentskompetenz anzubieten wie in deutlich größeren Filialen bzw. dem Wettbewerb. Die Kunden sollen in dem neuen Markt die Möglichkeit haben auch auf 8.600m² Fläche ausreichend Projektmengen bevorratet vorzufinden und in ausgewählten Sortimentsbereichen wie Sanitär, Kleineisen, Baustoffen oder Gala- Bau auf eine Sortiments- und Markentiefe zu stoßen.

Neben dem Sortimentsansatz, welcher durch eine neue Flächenkonzeption und Regalierung bzw. auch Sortiments-Regionalisierung gewährleistet wird, sollen auch die Themen Personal und Services den entscheidenden Unterschied machen. 62 neu geschaffene Stellen, innovative Wege beim Recruiting, ein neues Rollenkonzept und Beratungsbuttons an ausgewählten Stellen im Markt, sollen Toom im Bereich Beratungsqualität deutlich nach vorne bringen. So können die Kunden erstmals Beratungstermine online buchen und das „Andi Arbeit“- Konzept erproben. Hierbei handelt es sich um einen mobilen Montageprofi, der ausgewählte Handwerksleistungen bei den Kunden vor Ort ausführt.

Ein 24Std / 7T- Geräteverleih, ein Gasflaschenpfandautomat, neue Ansätze bei der Endkunden-Logistik, ein Dekra zertifizierter Werkstattservice, eine für Mitarbeiter und Kunden nutzbare Multifunktionsfläche sowie die digitale Instore Navigation, welche dem Kunden auf schnelle und innovative Weise Orientierung bietet, sollen dazu beitragen die Erwartungen der Kunden aus Stade zu erfüllen.

Bei der Planung und dem Bau des neuen Standortes spielte Ökologie und Nachhaltigkeit eine besondere Rolle. Der Markt in Stade Schölisch entspreche den neuesten Standards und sei so konzipiert, dass Energie und die natürliche Ressource Wasser im täglichen Betrieb geschont werden, so das Unternehmen. Das neue Green Building wurde nach der standardisierten Baubeschreibung gebaut, die durch die Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) mit dem Zertifikat „Gold“ ausgezeichnet ist.

29.05.2019