zurück

TOP 50 - Blick nach Europa

baumarktmanager hat wieder die TOP 50 der europäischen Baumarktbetreiber unter die Lupe genommen. Nach Recherchen von „baumarktmanager“ sind im Jahr 2016 in 35 europäischen Staaten 563 neue Bau- und Heimwerkermärkte an den Start gegangen. Weitere 255 Outlets befinden sich in 36 Ländern im Bau bzw. im Planungsstadium.

Clas Ohlsen Hamburg
Die schwedische Clas Ohlson Group hat in 2016 insgesamt 15 DIY-Nahversorger eröffnet.
Foto: Frommann

Unter der Berücksichtigung von Standortverlagerungen wurde mit 135 neuen Baumärkten in Deutschland erneut der größte Substanzzuwachs erzielt. Es folgen Großbritannien und Polen, Italien, Russland, Spanien, Schweden, Österreich, Tschechien, Slowakei, Dänemark, Norwegen, Rumänien, Finnland und Schweiz sowie Belarus mit immerhin noch zehn neuen Baumärkten, die im letzten Jahr ans Netz gingen.

Länderpremieren vollzogen haben Bauhaus in Luxemburg, die schwedische Clas Ohlson Group in Deutschland, die französische Bricorama Group in Georgien, die britische Range Group in Irland, OBI in der Slowakei und die polnische Merkury Market Group in Tschechien. Bemerkenswert ist, dass von den neu gestarteten Bau- und Heimwerkermärkten 105 DIY-Nahversorger sind. Die kleinen Baumarktformate haben damit einen Marktanteil von 18,7% an den Neueröffnungen des vergangenen Jahres. Die französische Adeo Group konnte mit 55 neuen Stores im vergangenen Jahr den größten Substanzzuwachs in der europäischen Baumarktszene realisieren.
Nach Recherchen von baumarktmanager haben die 50 führenden europäischen Baumarktbetreiber im Jahr 2016 einen Bruttoumsatz von 108,688 Mrd. Euro (2015 = 104,628 Mrd. Euro) realisiert. Das ist ein Umsatzwachstum von 3,88% im Vergleich zum Vorjahr. Durch 264 Neueröffnungen (2015 = 426) ist die Anzahl der Baumarktstandorte der europäischen Top 50 auf 15.146 (2015 = 14.822) gestiegen. Das ist ein prozentuales Wachstum von 2,19% im Vergleich zum Vorjahr. Mit einer Umsatzgröße von 68,249 Mrd. Euro (2015 = 65,027 Mrd. Euro), 171 Neueröffnungen (2015 = 217) und einem aktuellen Marktanteil von 62,79% (2015 = 62,15%) ist die Dominanz der Top 10 des europäischen DIY-Handels weiter gewachsen. Zur Tabelle "Die Top 50 der europäischen DIY-Handelsszene 2016" . Den gesamten Beitrag finden Sie hier


02.06.2017