Ursa-Werk
Ursa gehört nun offiziell zu Etex. (Quelle: Etex)

Industrie

09. June 2022 | Teilen auf:

Übernahme von Ursa durch Etex erfolgreich abgeschlossen

Ursa ist jetzt Teil von Etex: Nachdem Xella im Januar bekannt gegeben hatte, den Dämmstoffbereich zu verkaufen, ist die Transaktion nun erfolgreich abgeschlossen worden, wie es von Seiten Etex‘ heißt. Die Übernahme von Ursa markiere einen wichtigen Meilenstein, da das Unternehmen sich so eine fünfte Technologie in der Wachstumsstrategie sichere, wie es weiter in der Mitteilung heißt. Ziel des Herstellers ist es nach eigener Aussage, ein „globaler Akteur für Leichtbauweise und nachhaltige Gebäudelösungen zu werden“.

Bernard Delvaux, CEO von Etex. (Quelle: Etex)

„Ursa vertritt eine starke Marke, die für Kundennähe und Nachhaltigkeit steht, und daran wird sich auch nichts ändern. Ursa wird innerhalb der Etex-Struktur einen neuen Geschäftsbereich für Dämmstoffe aufbauen. Die Verantwortlichen der operativen Gesellschaften bleiben im Amt. Die neue Ursa-Plattform bietet ein echtes Potenzial für ein beträchtliches Marktwachstum. Neben Sicherheit und Geschäftskontinuität hat die Bewertung von Wachstumschancen höchste Priorität, alles dank der Kombination der Talente vom Ursa- und vom Etex-Team“, wird Bernard Delvaux, CEO von Etex in der Mitteilung zitiert.

Jochen Friedrichs, CEO von Ursa und neuer Head of Insulation Division bei Etex. (Quelle: Etex)

Jochen Friedrichs, bisher CEO von Ursa, wird zusätzlich neuer Head of Insulation Division bei Etex.  Mit der Erweiterung um Ursa in sein Portfolio hat Etex nun mehr als 13.500 Mitarbeitende und 140 Standorte in 45 Ländern weltweit. Im Jahr 2021 konnte das Unternehmen laut Selbstauskunft einen Umsatz von 3 Milliarden Euro verzeichnen, während Ursa einen Umsatz von etwa 500 Millionen Euro erzielt habe.

zuletzt editiert am 09.06.2022