zurück

USP-Studie zur Markenbekanntheit

Die USP Marketing Consultancy hat die gestützte Markenbekanntheit von Herstellermarken im Baumarkt unter 400 Verbrauchern in elf europäischen Ländern gemessen. Die Investitionen in die Marke scheinen sich auszuzahlen.

Reinier Zuydgeest
Reinier Zuydgeest: „Die Branding-Bemühungen der Hersteller im Heimwerkermarkt zahlen sich aus.“
Foto: MAU

Der European Home Improvement Monitor besteht aus zwanzig Produktkategorien. Die Studie, die das niederländische Marktforschungs- und Beratungsunternehmen USP erstellt hat, konzentriert sich auf die bekanntesten Marken in sieben Produktkategorien. Hier nun die Ergebnisse in den sieben Kategorien

Bad Sanitär

Grohe und Villeroy & Boch sind die zwei bekanntesten Marken für Badezimmerprodukte in Europa. Diese Marken werden in den Top-5 der Marken in acht europäischen Ländern erwähnt. Mehr als 55% der europäischen Verbraucher kennen Grohe in den untersuchten europäischen Ländern, mit Ausnahme von Dänemark, Frankreich und Spanien, wo dieser Prozentsatz niedriger ist. Die Markenbekanntheit von Villeroy & Boch ist von Land zu Land unterschiedlich und variiert zwischen 30% und 70%. Hansgrohe und Geberit wurden in vier europäischen Ländern erwähnt. Hansgrohe hat eine Markenbekanntheit bei europäischen Verbrauchern zwischen 30% und 50%. Für Geberit liegt die Markenbekanntheit zwischen 30% und 65% in den Ländern, in denen Geberit in den Top-5 gelistet ist.

Farbe

In der Kategorie Farbe wurden die meisten Marken von AkzoNobel und PPG erwähnt. Diese Hersteller haben ein breites Markenportfolio und verwenden in jedem Land unterschiedliche Markennamen. Hinsichtlich der spezifischen Marken wird Dulux in vier Ländern erwähnt. Dies ist insbesondere in Polen und Großbritannien der Fall, wo ein hohes Markenbewusstsein besteht (mehr als 80%). Handelsmarken von Einzelhändlern wie Obi und Gamma wurden auch in der Kategorie "Paint" erwähnt.

Malerzubehör

Der international agierende Anbieter 3M wurde in allen untersuchten Ländern genannt. In jedem Land wurde 3M in den Top 5 von mindestens 30% der Befragten erwähnt. Der Hersteller Scotch ist in zehn Ländern bekannt und hat beispielsweise in Italien eine Markenbekanntheit von 69%. Tesa wurde in fast allen Ländern erwähnt und ist mit 60% Markenbekanntheit die bekannteste Marke in Österreich und Deutschland.

Dach Tageslichtlösungen

Velux ist eindeutig die bekannteste Marke in der Kategorie der Dach-Tageslichtlösungen, die in allen Ländern als die bekannteste Marke bezeichnet wird. Roto wurde in acht Ländern erwähnt, aber die höchste Markenbekanntheit von Roto liegt in Deutschland bei 12%.

Sicherheit

Der Hersteller Yale wurde in acht Ländern erwähnt und hat die höchste Markenbekanntheit in Großbritannien (71%). In den anderen Ländern sind es etwa 40%. Abus wurde in sechs Ländern erwähnt und hat die höchste unterstützte Markenbekanntheit in Deutschland (50%). In den übrigen Ländern ist dieser Anteil niedriger.

Dichtstoffe und Klebstoffe

Die Marke Pattex von Henkel wurde in sieben Ländern genannt und hat eine relativ hohe Markenbekanntheit von 60%. UHU wurde in vier Ländern erwähnt und hat eine hohe Markenbekanntheit von über 70% in Österreich und Deutschland. Bostik wird in vier Ländern erwähnt und hat eine hohe Markenbekanntheit von rund 70% in Italien und Großbritannien.

Werkzeuge

In dieser Kategorie zeichnete sich die höchste Markenbekanntheit von Bosch und Black & Decker ab. Bosch wurde in allen untersuchten Ländern erwähnt. In den meisten Ländern kennen 80% der Verbraucher Bosch. Black & Decker wurde ebenfalls oft genannt, ist aber bei weniger Verbraucher direkt als Marke präsent. Das deutsche Unternehmen Kärcher wurde in zehn Ländern erwähnt. In den meisten Ländern liegt das Markenbewusstsein zwischen 60% und 70%. Außer in den Niederlanden und Spanien, wo dieser Anteil niedriger ist.

Fazit

Reinier Zuydgeest, der die Studie geleitet hat erklärt: „Insgesamt werden in allen Kategorien unterschiedliche Marken genannt, aber es ist klar, dass sich die Branding-Bemühungen für die Hersteller im Heimwerkermarkt auszahlen. Die Wirksamkeit dieser Bemühungen hängt von dem Land und dem Markt ab, in dem der Hersteller tätig ist.“

Der European Home Improvement Monitor ist eine Studie der USP Marketing Consultancy. Dabei werden insgesamt 26.400 Heimwerker in elf europäischen Ländern befragt. Jedes Quartal wird ein Bericht veröffentlicht, jedes Mal mit einem anderen Thema.

26.01.2018