zurück

„Weber ist Erlebnis. Das muss man vermitteln“

2020 war ein Gartenjahr, auch in der Kategorie Grillen schnellten die Umsätze nach oben. In BaumarktManager spricht Andrea Strein, seit Juli vergangenen Jahres als Vice President Hub Central verantwortlich für das Geschäft des amerikanischen Grillherstellers in Deutschland, Österreich und der Schweiz, über die Belebung des Grillmarkts, aktuelle Trends und neue Produkte.

Andrea Strein, Weber-Stephen
Andrea Strein
Foto: Konrad Goes

Frau Strein, Sie haben die Geschäftsführung von Weber-Stephen im Juli 2020 übernommen, ausgerechnet mitten in der Pandemie. Wie lief das Jahr zurückblickend?

Andrea Strein: Die Saison 2020 war sicher besonders und aufregend, sowohl für Weber als auch für mich persönlich. Mein Onboarding fand ja in einer Zeit statt, in der persönliche Treffen nicht möglich waren. Das hat das Ganze einmal mehr spannend gemacht. Ich habe zwar zuvor auch schon in ähnlicher Position für bekannte Marken, auch aus der Haushaltswarenbranche, gearbeitet, Bodum etwa oder Dyson. Das Thema Grillen war für mich jedoch Neuland, und ich habe wahnsinnig viel gelernt. Dazu hatten wir durch den Staycation- und Cocooning-Trend sehr gut zu tun. Grillen war ja eine der wenigen Freizeitbeschäftigungen, zu denen man sich auch unter den besonderen Umständen treffen und gesellig sein konnte und daher sehr im Zentrum der Verbraucheraktivitäten stand. Wir hatten also ein spannendes Jahr 2020 und können uns wirklich nicht beklagen.

Spiegelt sich das auch in den Abverkäufen?

Andrea Strein: Definitiv. Der Markt insgesamt ist gewachsen, man kann hier von rund 20 Prozent ausgehen. Auch unsere Abverkäufe lagen gut. Vor allem Premiummodelle haben sich sehr gut verkauft. Man sah deutlich, dass die Verbraucher den Grillkauf als Investition getätigt haben. Das beschert uns natürlich auch für dieses Jahr viele spannende Herausforderungen, aber auch Chancen. Zum Beispiel im Zubehörbereich, ebenso für unsere aktuell neuen Produkte. Ich glaube, da haben wir einiges Interessantes anzubieten.

Der Markt für Gasgrillgeräte galt in den vergangenen Jahren als gesättigt. Hat das Jahr 2020 Ihre Erwartungen auch hier beflügelt?

Andrea Strein: Der Markt ist im vergangenen Jahr über alle Kategorien hinweg gewachsen, sowohl Gasgrills als auch Holzkohle- und Elektrogrills wurden gut verkauft. Grillen als solches ist ein Lifestyle-Thema, in dem sich die Verbraucher tatsächlich weiterentwickeln….

Das ganze Interview finden Sie in der Ausgabe 03/2021 des Fachmagazins BaumarktManager. Zum E-Paper geht es hier .

Sie sind kein Abonnent des Fachmagazins, möchten aber trotzdem den ganzen Artikel lesen? Dann besuchen Sie unseren RM-Handelsmedien-Select Shop. Dort finden Sie neben Artikel, weitere Berichte aus der Branche.

Zum Shop

10.03.2021