Baumarkt, Globus, Losheim, Jubiläum, 40 Jahre
Der modern Globus Baumarkt in Losheim am See im Saarland. (Quelle: Globus Fachmärkte)

Handel

07. September 2022 | Teilen auf:

40 Jahre Globus: Von der regionalen zur nationalen Marke

Gestartet 1982 mit dem ersten Baumarkt im rheinland-pfälzischen Gensingen expandierte das im saarländischen Völklingen ansässige Unternehmen auf heute 90 Globus Baumärkte mit einem Umsatz von fast zwei Milliarden Euro und einem Marktanteil von neun Prozent.

Die vier Dekaden seit der Gründung seien geprägt von einer besonderen Dynamik, die das Unternehmen auszeichnet, teilt der Baumarkt-Filialist anlässlich seines 40-jährigen Bestehens mit. Beispielhaft hierfür seien etwa die unternehmerischen Aktivitäten in Ostdeutschland. Hier wurde schon kurz nach dem Mauerfall der erste Globus Baumarkt in Ilmenau eröffnet, bis 2007 folgten 47 weitere Marktgründungen in ganz Deutschland.

Globus, Fachmarkt, Baumarkt, Gensingen
Der Eingangsbereich des ersten Globus Baumarktes im rheinland-pfälzischen Gensingen im Gründungsjahr 1982. (Quelle: Globus Fachmärkte)

Zu den weiteren Meilensteinen in der Geschichte der Globus Fachmärkte zählt nach Angaben der Völklinger Zentrale die Übernahme von 33 hela Profi Zentren im Jahr 2007, die nach und nach auf das Globus-Baumarkt-Konzept umgestellt wurden – der letzte im März dieses Jahres in Kusel. Im Jahr 2014 habe Globus das Vertriebsgebiet mit dem Kauf von elf ehemaligen Max Bahr- und Praktiker Baumärkten in Nord-Deutschland ausgeweitet und Globus Baumarkt zur nationalen Marke entwickelt, teilt das Unternehmen weiter mit.

Digitalisierung als Chance

Ein weiterer wichtiger Schritt sei der Start des eigenen Online-Shops im Jahr 2015 gewesen. Timo Huwer, Sprecher der Geschäftsführung der Globus  Fachmärkte habe maßgeblich den Auf- und Ausbau in enger Verzahnung mit den stationären Geschäften vorangetrieben, informieren die Saarländer. Mit großem Elan habe der Sohn des einstigen „Globus-Baumarkt-Erfinders“, Erich Huwer, Innovationsprozesse im Zuge der Digitalisierung weiter forciert.

"In den vergangenen Jahren haben wir uns zu einem multimedialen Unternehmen entwickelt", unterstreicht  Timo Huwer. "Wir begreifen die Digitalisierung als Chance und möchten auch weiterhin verstärkt in diesen Bereich investieren, um unsere Kunden auf allen Kanälen abzuholen.“ Hierzu zählen neben dem Ausbau des Online-Geschäfts auch digitale Modernisierungsmaßnahmen in den Märkten, wie unter anderem Click & Collect, Versandstationen, Self-Scanning-Kassen, Gasflaschen-Tauschautomaten oder auch digitale Preisschilder.

Großes Engagement der Mitarbeiter

Entscheidenden Anteil am Erfolg des Unternehmens haben die Mitarbeiter, hebt Timo Huwer hervor. Über 2.000 der insgesamt 9.700 Mitarbeiter gehören dem Unternehmen bereits seit mehr als 20 Jahren an. „Die Geschichte der Globus Baumärkte ist zugleich auch Teil der Lebensgeschichte unserer Mitarbeiter, die sich bei uns sowohl beruflich als auch persönlich weiterentwickeln können und mit ihrem Engagement wichtige Impulse setzen", sagt Timo Huwer.

zuletzt editiert am 21.09.2022