Azubi, Ausbildung, Start, Bauhaus, Zuwachs, Konzept, Zukunft
Start der Auszubildenden in Berlin und Brandenburg zum 1. August bei besten Bedingungen in entspannter Atmosphäre. (Quelle: Bauhaus)

Branche

31. August 2022 | Teilen auf:

Ausbildung: Bauhaus steigert Quote um 60 Prozent

Dank eines zeitgemäßen Konzeps sieht sich Bauhaus gut aufgestellt, wenn es um die Gewinnung von Nachwuchskräften geht. Die Zahlen geben dem Baumarktfilialisten recht.

Im Vergleich zum Vorjahr konnte die Handelskette die eigene Ausbildungsquote nochmals um über 60 Prozent steigern. Somit starten in diesem Jahr bundesweit 250 Auszubildende mehr als im Vorjahr ihre Karriere im Unternehmen, informiert der Spezialist für Werkstatt, Haus und Garten. Dank der Initiative „Bau deine Zukunft – Karriere im #TeamBauhaus“ verfolge man gegenwärtig den richtigen Weg der Nachwuchsgewinnung, ist man bei Bauhaus überzeugt.

Konkret stehe das Konzept für eine moderne Form der Ausbildung. So startet dieses Jahr die Ausbildung unter dem Titel „Faszination Lager & Logistik“ für Fachkräfte für Lagerlogistik als modernes Blended-Learning-Konzept – also eine Kombination aus virtuellen und Präsenz-Methoden zur Wissensvermittlung. Klassische Elemente wie Unterweisungen und Schulungen werden um digitale Inhalte wie Erklärvideos, Webinare, Online-Kurse und spannende Exkursionen ergänzt. Dies sei ohne entsprechende digitale Infrastruktur nicht umsetzbar. Daher gehöre etwa ein iPad für jeden Azubi zur Grundausstattung, teilt der Filialist mit.

Weitere Bestandteile des Ausbildungskonzepts bilden das persönliche Miteinander sowie die Sortimentsworkshops, in denen die Azubis praktische Erfahrungen im Umgang mit Bauhaus-Material und Werkzeugen sammeln. Durch eine Vielfalt verschiedener Formate wie Seminaren, Online-Kurse, Projekte und Webinare soll die Ausbildung nach Angaben der Handelskette vom ersten Tag an bis zum erfolgreichen Abschluss spannend gehalten werden.

Wer seine Ausbildung erfolgreich abschließt, dem stehen weitere Formen der Spezialisierung im Unternehmen offen, bis hin zu Nachwuchsführungskräfteprogramme, etwa im Rahmen einer Fortbildung zum Fachwirt für Vertrieb im Einzelhandel, eines dualen Studiums oder einer internen Qualifizierung. Bauhaus will den eigenen Azubis und Mitarbeitern die Möglichkeit bieten, sich fortlaufend weiterzuentwickeln. Unbefristete Übernahmen, ein schneller und persönlicher Rekrutierungsprozess sowie transparente Vergütungsstrukturen seien dabei von großer Bedeutung, teilt der DIY-Spezialist mit.

zuletzt editiert am 31.08.2022