Ein Bauarbeiter sägt Holz auf einer Baustelle.
Die Zahl der Baugenehmigungen ist gesunken. (Quelle: Pixabay)

Branche

20. June 2022 | Teilen auf:

Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser sinken um 22 Prozent

Die Zahl der Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser ging im Zeitraum von Januar bis April 2022 um 22,0 Prozent (- 7 749) auf 27 506 zurück. Auch bei den Zweifamilienhäusern sank die Zahl genehmigter Wohnungen um 1,2 Prozent (-140) auf 11 170, während sie bei Mehrfamilienhäusern um 11,6 Prozent (+ 6 860) auf 66 107 stieg. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit.

Demnach wurden von Januar bis April 2022 insgesamt 123 659 Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt – dies waren 1,5 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum (Januar bis April 2021: 125 553 Baugenehmigungen). In den Ergebnissen sind laut Destatis sowohl die Baugenehmigungen für Wohnungen in neuen Gebäuden als auch für neue Wohnungen in bestehenden Gebäuden enthalten.

zuletzt editiert am 20.06.2022