Waldbesitzer Clemens Freiherr von Spiegel, Frank Meyer und Oliver Seidelmann (beide Bauhaus), Christoph Rullmann von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (Quelle: Bauhaus)
Bei der Pflanzaktion (v. l.): Waldbesitzer Clemens Freiherr von Spiegel, Frank Meyer und Oliver Seidelmann (beide Bauhaus), Christoph Rullmann von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (Quelle: Bauhaus)

Handel

15. December 2021 | Teilen auf:

Bauhaus hat bereits 750.000 Bäume gepflanzt

Die Mannheimer Baumarktkette nähert sich ihrem Ziel, eine Million „Klimabäume“ zu pflanzen. Jüngst wurde bei Bielefeld das 750.000ste Exemplar gesetzt. Auch Bauhaus-Kunden unterstützten die Aktion fleißig.

Durch den „Baumpflanztag" in Bielefeld ist die Gesamtzahl der seit Herbst 2020 gepflanzten Bäume der bundesweit laufenden Bauhaus-Aktion nach Unternehmensangaben auf 750.000 angestiegen. In den kommenden Monaten soll die Marke von einer Million geknackt werden. Bauhaus hatte die Aktion anlässlich seines 60-jährigen Jubiläums im vergangenen Jahr ins Leben gerufen. Deutschlandweit werden seitdem in Kooperation mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Baumpflanzungen durchgeführt, um dazu beizutragen, „unsere geschädigten Wälder klimafit zu machen und so den nachhaltigen Umbau des Waldes voranzutreiben“.

Auch Kunden unterstützen die Aktion: In der Zeit von September bis Dezember 2020 kauften sie in Bauhaus-Filialen 83.386 „Klimabäume“. Dank dieses Engagements werde die Gesamtzahl auf über eine Million Bäume anwachsen, so das Unternehmen.

zuletzt editiert am 15.12.2021