BaumarktManager Ausgabe 9/2021 Quelle: RM Handelsmedien
Hornbach-Chef Erich Harsch auf dem Titel von BaumarktManager. Quelle: RM Handelsmedien

Branche

26. August 2021 | Teilen auf:

BaumarktManager 9/21: Erich Harsch über den DIY-Handel nach Corona

Was bleibt, wenn Corona geht? Im Gespräch mit BaumarktManager findet Hornbach-Chef Erich Harsch erste Antworten. Er berichtet, wie der Konzern die Krise gemeistert hat und welche neuen Wege eingeschlagen werden. Ein wichtiges Thema: Abholstationen.

An den Baumärkten in Bornheim, Darmstadt und anderswo stehen sie schon: Abholstationen, aus denen Kunden rund um die Uhr ihre online georderten Produkte entnehmen können. Ist die Ware fertig gepackt, bekommt der Kunde eine E-Mail mit Fachnummer und Code zum Öffnen der Tür. Die Abholstationen hat Hornbach nicht etwa bei einem Dienstleister fix und fertig gekauft und aufstellen lassen, sondern eigenständig entwickelt, selbst gebaut und installiert – DIY eben.  

„Das ist ein wichtiges Thema“, sagt Hornbach-Chef Erich Harsch im Gespräch mit unserer Redaktion. Abholstationen will das Unternehmen schon bald an allen Filialen aufstellen. Sobald die Tests erfolgreich abgeschlossen sind, sollen die Stationen flächendeckend ausgerollt werden. Hintergrund sind die Erfahrungen in der Pandemie, insbesondere die steigenden Volumen in Sachen Click & Collect. „Das Niveau hat sich deutlich gesteigert“, sagt Harsch. „Mehr Kunden haben den Service kennengelernt, haben sich an dem Service erfreut und werden ihn auch in Zukunft weiter nutzen.“

Welche Lehren Hornbach darüber hinaus aus der Corona-Krise zieht, lesen Abonnenten exklusiv in der jetzt veröffentlichten September-Ausgabe von BaumarktManager.

Sortiment: Elektro und Smart Home

Im Sortimentsschwerpunkt geht es um Lampen und Leuchten, Elektroinstallation und Smart Home. Beiträge dazu kommen von Ledvance, Eglo, Brennenstuhl, IDV, Schellenberg, Batavia, eQ3 und Conmetall Meister.

Außerdem dabei ist Knauf: Der Baustoffproduzent hat sein Bauchemie-Sortiment inhaltlich und optisch überarbeitet. Einige Produkte verschwinden, dafür kommen neue hinzu. Welche Ziele das Unternehmen damit verfolgt, erläutern Produktmanagerin Nadin Helm-Katzan und Philipp Cimander, Management Retail International, im Gespräch mit unserer Redaktion.

Und in „Grüne Fakten“ berichtet Desirée Klock, verantwortlich für den Bereich Pro Robotics, warum „Pay-per-use“ und „Shareconomy“ wichtige Trends für Husqvarna sind.