Jubiläum, 40 Jahre, Bauspezi, Köln
Rund 120 Gäste folgten dem Jubiläumsprogramm. (Quelle: Bauspezi NBB Bau- und Heimwerkermärkte)

Handel

17. November 2022 | Teilen auf:

Bauspezi feiert 40-jähriges Bestehen

Unter dem Motto "40 Jahre Bauspezi", standen die Menschen & Meilensteine des Bauspezi-Konzepts im Vordergrund der diesjährigen Jahrestagung in Köln, die von rund 120 Tagungsteilnehmerinnen und -teilnehmern verfolgt wurde

Nach 40 Jahren als Unternehmer zog Tony Arthur Farkas das Fazit: „Es war kein leichter Job, aber die beste Motivation ist doch der Erfolg. Ich würde es wieder so machen, wie vor 40 Jahren.“ Den Verlauf der Jubiläumsveranstaltung, durch den Thomas Herzner, Geschäftsführer der NBB Bau- und Heimwerkermärkte GmbH führte, prägten ein Rückblick auf 40 Jahre Bauspezi sowie ein Ausblick auf anstehende Meilensteine des hauseigenen Konzepts.

Nach der Unternehemensgründung im Jahr 1982 folgten nach und nach weitere Neueröffnungen in Niedersachsen, Bayern und Nordrhein-Westfalen, sodass 1985 bereits 15 Standorte der Bauspezi-Familie angehörten. Die Kooperation mit der Eurobaustoff Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, beginnend im Jahr 2009, sei ein weiterer wichtiger Meilenstein in der Erfolgsgeschichte des Unternehmens gewesen, dies wird an diesem Abend besonders hervorgehoben. Die Kooperation haben den Bauspezi-Partnern u.a. den Zugriff auf weitere Lieferanten und Dienstleistungen ermöglicht.

Kein Jubiläumsabend ohne ausdrücklichen Dank an verdiente Mitarbeiter. So wurden die langjährigen Mitarbeiter Roland Bayer (Controlling-Fachberater), Horst Bradtmöller (ehemaligen Einkaufsleiter und Prokuristen) und Jürgen Sauer (Gechäftsführer) für ihre Leistungen besonders gewürdigt.

Ein Meilenstein, technischer Art, sei die Einführung und Umsetzung der digitalen Preisauszeichnung beim Bauspezi-Partner Doll in Brackenheim im Jahr 2018 gewesen, hießt es. Hier wurde ein Teil der Marktfläche mit digitalen Preis-Etiketten ausgestattet. Der Markt nehme daher laut Unternehmensangaben eine wichtige Vorreiter-Funktion bei der Einführung neuer Technologien ein. Aktuell wird bei NBB die komplette IT-Infrastruktur neu aufgesetzt. So wird den Angaben zufolge beispielsweise Salesforce, die weltweit führende CRM-Lösung und das Cloud-Computing, eingeführt. Diese Maßnahmen werden u.a. dazu beitragen, sich gegen zunehmende Cyber-Angriffe bestmöglich zu schützen.

Ein weiterer strategischer Meilenstein bildet nach Unternehmensangaben die Ablösung des NBB-Kassensystems M3000 durch das Warenwirtschaftssystem shopwin. Die ersten Märkte sind bereits umgestellt, weitere M3000-Anwender werden sukzessive folgen.

Der E-Commerce-Einstieg, mittels einer Marktplatzlösung, sei ebenfalls bereits projektiert, heißt es von Seiten der Unternehmensführung. Auf dem Marktplatz werden die wichtigen Artikel des Baumarktbetreibers online verfügbar sein. Der Verbraucher kann sich dabei entweder die jeweiligen Artikel direkt nach Hause liefern oder mittels click & reserve im Markt reservieren lassen. Die Einführung der Marktplatzlösung diene der primären Zielsetzung, die Bauspezi-Märkte vor Ort zu stärken, heißt es.

Die Bauspezi-Partnertage, am 24. und 25. Februar 2023 werden bei der Firma Meffert in Bad Kreuznach stattfinden.

zuletzt editiert am 18.11.2022