Compo-Logo auf einem Gebäude (Quelle: Compo)
Compo ist einer der führenden Hersteller von Erden und Pflanzenschutzmitteln. (Quelle: Compo)

Grüne Fakten

05. January 2022 | Teilen auf:

Compo kauft Störk

Mit Wirkung zum Jahreswechsel hat Compo seinen bisherigen Mitbewerber Störk mit Sitz in Nauen bei Berlin übernommen. Das Unternehmen produziert torffreie und torfreduzierte Erden, Mulche und Biofilter. Der Umsatz lag zuletzt im zweistelligen Millionenbereich.

„Wir freuen uns, unsere Erfolgsgeschichte als neues Mitglied der Compo-Gruppe weiter ausbauen zu können“, sagt Störk-Chefin Cordula Schmude, die auch zukünftig an Bord des Unternehmens bleiben wird. Mit Know-how und frischem Geld von Compo wolle man das „hohe Produkt- und Serviceversprechen zukünftig noch besser sichern und das nicht nur regional, sondern nun auch bundesweit“.

Compo-Produkte werden ab diesem Jahr auch in Nauen vom Band laufen. Die Integration von Störk „unterstützt unsere Strategie dezentraler regionaler Produktion“, sagt Compo-Chef Stephan Engster. „Die regionale Produktion schafft kurze Wege zu unseren Handelspartnern und zum Verbraucher und trägt damit wesentlich und messbar zu einer weiteren nachhaltigen Reduzierung der CO2-Emission und somit zum Klimaschutz bei.“

zuletzt editiert am 14.01.2022