Mit der App-basierten digitalen Kundenkarte von locandis erhalten die Kunden vom Hagebaumarkt Hildesheim neben Angeboten auch weiterführende Produktinformationen, Angaben zu Warenverfügbarkeit und Preisen. So können Sie beispielsweise ihren Einkauf bereits von zu Hause aus planen.
Mit der App-basierten digitalen Kundenkarte von locandis erhalten die Kunden vom Hagebaumarkt Hildesheim neben Angeboten auch weiterführende Produktinformationen, Angaben zu Warenverfügbarkeit und Preisen. So können Sie beispielsweise ihren Einkauf bereits von zu Hause aus planen. (Quelle: Locandis)

Handel

10. June 2022 | Teilen auf:

Digital Signage-Lösung für Hagebaumarkt Stammelbach

Der Hagebaumarkt Stammelbach in Hildesheim kommuniziert seit Anfang Mai dieses Jahres in Echtzeit mit seinen Kunden dank der Digital Signage-Lösung und einer digitalen Kundenkarte von Locandis.

Diese Neuentwicklung ermöglicht die Kommunikation mit den Kunden auf der Verkaufsfläche während des Einkaufsvorgangs. So werden den Kundinnen und Kunden auf den Digital Signage-Monitoren etwa Produktinformationen, bildliches Werbematerial, Informationen zu Events oder kurze Videos präsentiert. „Latente Kundenbedarfe werden dank dieser Location Based Marketing-Instrumente geweckt und bewusste Bedarfe verstärkt“, sagt Locandis-Geschäftsführer Prof. Dr. Hans-Christian Riekhof.

Und wie werden die Kampagnen inhaltlich aufbereitet? Nach Angaben des Herstellers können Mitarbeitende des Hagebaumarkts die Kampagnen mit wenigen Klicks über das Web[1]Frontend von Locandis eigenständig erstellen und in Echtzeit auf den gewünschten Bildschirmen anzeigen. Und zwar unabhängig davon, wie viele Bildschirme auf der Verkaufsfläche montiert wurden.

Erweiterung personalisierter Angebote für Kundenkarteninhaber

Befindet sich ein Kunde mit einer digitalen Kundenkarte vom Hagebaumarkt vor dem Bildschirm, kann genau für diesen Kunden eine Kampagne angezeigt werden, die zu seinen Interessen, vorherigen Suchen in der Produktsuche oder bisherigen Einkäufen passt. „Damit ermöglichen wir die Personalisierung eines üblicherweise nicht-personalisierten Kommunikationskanals“, erklärt Riekhof. Dazu muss nur die Digital Signage-Lösung mit einer standortfähigen digitalen Kundenkarte für Android und iOS verknüpft werden.

Messung der Besucherströme mit 3D-Stereo-Sensoren

Zudem lasse sich das quantitative Besucheraufkommen im Markt mit dieser Lösung messen, teilt der Hersteller weiter mit. Hierzu werden die Digital Signage-Monitore um 3D-Stereo-Sensoren ergänzt, welche die Besucherströme zählen. So lässt sich ermitteln, wie viele Besucher sich aktuell auf der Verkaufsfläche befinden, wie sich die Besucherzahlen im langfristigen Zeitverlauf verändern und inwiefern die Besucherzahl während eines Tages, einer Woche oder eines Monats schwankt. Auch eine Unterscheidung zwischen männlichen und weiblichen Kunden sei mithilfe der Sensoren möglich.

zuletzt editiert am 10.06.2022