Fahnen Interzum (Quelle: RM Handelsmedien)
Die Holz- und Möbelindustrie international kann sich endlich wieder treffen. (Quelle: RM Handelsmedien)

Branche

12. May 2022 | Teilen auf:

Erstmals wieder Treffen der Holz- und Möbelindustrie

Mit der interzum bogotá startet die interzum nun mit der ersten Präsenzmesse in die Post-Covid-Ära. Die Messe gilt als das wichtigste Event für die Branchen der Holzbearbeitung, Möbelfertigung und des Interior Designs in Kolumbien, der Anden-Region und der Karibik und fand zuletzt 2018 unter dem Namen Feria Mueble Madera statt.

Rund 115 Aussteller aus 14 Ländern stellen erwarteten 15.000 Fachbesuchern aus Kolumbien, der gesamten Andenregion und der Karibik ihre Innovationen vor. „Auf der interzum bogotá treffen alle Bereiche aufeinander, die für das Interior Design wichtig sind“, sagt der Geschäftsführer der Koelnmesse SAS in Kolumbien, Christian Guarin.

Internationale Strahlkraft

Um die internationale Strahlkraft noch zu verstärken, erfolgte nach der Kooperation mit der internationalen Leitmesse der Zuliefererbranche interzum in Köln das Rebranding als interzum bogotá. Unter diesem Namen erlebt die Branche in der kolumbianischen Hauptstadt nun das erste postpandemische Zusammentreffen: Vier Tage mit den führenden Marken, mit zahlreichen Innovationen und viel Raum zum Networking.

Die Schwerpunktthemen Design, Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft und Innovation finden sich dabei nicht nur auf den Ständen der einzelnen Aussteller wider. Das Forum „Madera, pilar des creciemento verdo“ befasst sich mit Umweltthemen und wird von namhaften Institutionen wie dem Umwelt- und dem Landwirtschaftsministerium, dem WWF und dem FAO unterstützt.

zuletzt editiert am 11.05.2022