Frankreich
Die Franzosen haben auch weiterhin großes Interesse Haus und Garten zu verschönern. (Quelle: Pixabay)

Branche

26. July 2022 | Teilen auf:

Französicher DIY-Markt bleibt auf Vor-Covid-Niveau

Auch wenn im Juni der Umsatz für DIY-Produkte etwas rückläufig war, bewegen sich die Zahlen weiterhin über den Werten von Juni 2019. Dies teilt der französische Verband (Fédération des Magasins de Bricolage, FMB) mit.

Im Juni hat sich der Trend der vergangenen sechs Monate fortgesetzt. Die Baumärkte stellen einen Rückgang der Umsätze im DIY-Markt fest. So gingen die Umsätze im Juni um vier Prozent gegenüber dem Vorjahr zurück. Dies sei insbesondere auf den geringeren Abverkauf von Dekorationsartikeln, Werkzeugen und Produkten für den Garten zurückzuführen teilt der Verband mit. Insgesamt bleibe das Interesse der Franzosen ihre eigenen vier Wände zu verbesseren aber auf hohem Niveau.

Der DIY-Markt in Frankreich hat in 2021 einen Umsatz von 34 Milliarden Euro erzielt, was einem Wachstum von 10,2 Prozent gegenüber 2020 entspricht, wobei der Umsatz in 2020 bereits um 13 Prozent über dem Niveau von 2019 lag, so die Zahlen des FMB.

zuletzt editiert am 26.07.2022