Logistik, Dachser, Auszubildende
Fünf Auszubildende im gewerblichen und kaufmännischen Bereich starteten im September beim Logistikdienstleister Dachser. (Quelle: Dachser)

Handel

13. September 2022 | Teilen auf:

Fünf Auszubildende starten bei Dachser

Zwei Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung und drei Berufskraftfahrer haben am 1. September ihre Ausbildung im Logistikzentrum Erfurt des weltweit tätigen Logistikdienstleisters Dachser begonnen.

Der Fachkräftemangel ist überall spürbar. Da sei es "keine Selbstverständlichkeit, so viele junge Menschen für eine berufliche Zukunft in der Logistik und bei Dachser gewonnen zu haben“, sagt Dr. Rimbert J. Kelber, General Manager des Logistikzentrums Erfurt. "Unser Ziel ist es, die angehenden Logistiker zu professionellen Fachkräften auszubilden und sie nach einem erfolgreichen Ausbildungsabschluss in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis bei Dachser zu übernehmen.“

Der Logistiker legt nach eigenen Angaben Wert auf eine qualitativ hochwertige Ausbildung mit breiter Wissensvermittlung, Persönlichkeitsbildung und individueller Betreuung. „Wir finden gemeinsam mit den Auszubildenden ihre individuellen Stärken und Potenziale heraus und fördern neben fachlichen Qualifikationen auch ihre soziale Kompetenz. Auch nach der Ausbildung stehen ihnen viele Wege offen, sich weiterzubilden und in der Zukunft beispielsweise eine Führungsposition einzunehmen“, sagt Diana Pietschmann, Manager Human Resources. Bei Dachser in Amt Wachsenburg sind insgesamt 220 Mitarbeitende beschäftigt. Über alle Jahrgänge hinweg absolvieren 15 davon eine Ausbildung.

Digitalisierung und Klimaschutz wird beim Familienunternehmen Dachser groß geschrieben – so macht der Global Player seine Mitarbeitenden fit für die Herausforderungen internationaler Märkte. Nachwuchskräften stehen vielfältige berufliche Perspektiven mit einer hohen Arbeitsplatzsicherheit zur Verfügung, teilt Dachser mit.

zuletzt editiert am 13.09.2022