Bay City-Chef Jan Schmidt und Husqvarna-Manager (Quelle: Gardena)
Bay City-Chef Jan Schmidt (l.) und Husqvarna-Manager (Quelle: Gardena)

Industrie

13. December 2021 | Teilen auf:

Gardena bringt Bekleidungskollektion heraus

Ab Frühjahr 2022 können Gardena-Fans Hosen, Jacken und T-Shirts von der Gartenmarke kaufen. Die neue Kollektion wird von der Firma Bay City aus Norderstedt vertrieben. Gardena hat eine entsprechende Lizenz für den deutschsprachigen Raum vergeben.

Die neue Gardena-Kollektion umfasst funktionale Bekleidungsstücke wie Hosen, Jacken, Westen und Fleece sowie Kurz- und Langarmshirts und Sweatshirts für Damen und Herren in verschiedenen Farben. Passende Accessoires „runden das Angebot ab“, teilt Gardena mit. Herstellung und Distribution der Kleidung, die ab Frühjahr 2022 im Einzelhandel verfügbar sein soll, verantwortet die Firma Bay City. „Durch diesen Schritt unterstreichen wir unseren Anspruch, dass Gardena eine moderne Lifestyle-Marke für leidenschaftliche Gärtnerinnen und Gärtner ist. Denn Gartenträume zu verwirklichen, hört nicht bei den Geräten auf“, sagt Marketingstratege Laurent Van Hoerstenberghe.

Bay City gehört zur Schmidt Group aus Norderstedt, die unter anderem die Bekleidungsmarken „Kappa“ und „Chiemsee“ im Portfolio führt. „Durch nachhaltiges Handeln in der Wertschöpfungskette verbessern wir langfristig die sozialen und ökologischen Kriterien. Gemeinsam mit unseren Geschäftspartnern entwickeln wir Programme, die Wasser und Energie einsparen und mit denen wir ökologischen Standard immer in höchstem Maße erfüllen können“, sagt Bay City-Chef Jan Schmidt.

zuletzt editiert am 13.12.2021