Luftaufnahme des Betriebsgeländes von Gardena in Ulm (Quelle: Gardena)
Am Firmensitz in Ulm hat Gardena Produktion und Logistik. Außerdem sitzt dort die Verwaltung. (Quelle: Gardena)

Industrie

02. November 2021 | Teilen auf:

Gardena kauft Betriebsgelände in Ulm

Grundstück und Gebäude am Firmensitz in Ulm gehören jetzt dem Tochter-Unternehmen des schwedischen Husqvarna-Konzerns. Gardena bekennt sich damit zum Standort und kündigt weitere Investitionen an.

Das Betriebsgelände von Gardena in Ulm hat eine Gesamtfläche von rund 103.000 Quadratmetern. Hier befinden sich Verwaltung, Produktion und Logistik. Am Standort sind mehr als 1.000 Menschen beschäftigt. „Der Erwerb ist ein wichtiger Schritt, mit dem wir die Weichen in Richtung Zukunft von Gardena am Standort Ulm stellen. Denn nun können wir hier selbst zusätzliche Investitionen tätigen und attraktive Arbeitsplätze gestalten. Damit ist auch klar: Ulm ist und bleibt die Heimat von Gardena“, sagt Pär Åström, Chef der Gardena-Sparte innerhalb des Husqvarna-Konzerns.

Seit Erstbezug im Jahr 1981 war Gardena in Ulm Mieter, hat nun aber mit dem Eigentümer einen Kaufvertrag abgeschlossen. Über finanzielle Modalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Der Kauf des Betriebsgeländes soll „der Auftakt zu Modernisierungen sein“.

zuletzt editiert am 03.11.2021