Fäuste stoßen aneinander. Quelle: Pixabay/Mohamed Hassan
Baumarkt- und Eisenwarenhändler rücken international zusammen. Quelle: Pixabay/Mohamed Hassan

Handel

31. August 2021 | Teilen auf:

Global Home Improvement Network fusioniert mit International Hardware Association

Der Zusammenschluss der internationalen Verbände aus Baumarkt- und Eisenwarenbranche erfolgt zum 1. Oktober dieses Jahres. Das neue „Mega-Netzwerk“ soll dabei helfen, das Profil der Branche weltweit zu schärfen.

Die International Hardware Association (IHA) bleibt unabhängig, wird zukünftig aber vom Global Home Improvement Network (ghin) verwaltet. „Dieser Zusammenschluss wird unser Netzwerk stärken und unser Profil international schärfen. Wir, die Baumärkte und die Eisenwarengeschäfte, haben alle unseren Platz in der Baumarktgemeinschaft, teilen die gleichen Werte und bieten den Verbrauchern den bestmöglichen Service und sichere Qualitätsprodukte“, sagt ghin-Chef Sergio Giroldi (Obi).

IHA-Präsident Jean-François Dubost: „Wenn wir in den vergangenen 18 Monaten etwas gelernt haben, dann, dass unsere Branche stärker ist, wenn wir uns zusammenschließen, um Interessen, Ideen und Anliegen mit anderen Partnern im gesamten Vertriebskanal zu teilen. In diesem Sinne begrüßen wir diese neue Allianz und sind zuversichtlich, dass die Interessen unserer Mitgliedsorganisationen auf der globalen Bühne gut vertreten sein werden.“