Coronavirus
Im Kampf gegen Corona lehnen die beiden Verbände erneute Lockdowns ab. (Quelle: pixabay)

Branche

28. July 2022 | Teilen auf:

HDE und ZIA fordern "effektive Strategie" gegen Corona

„Der Schutz der Gesundheit muss auch im dritten Jahr der Pandemie oberste Priorität haben“, heißt es in dem gemeinsam verfassten Strategiepapier von HDE und ZIA.

Dabei betonen die Verbände: „Der Sachverständigenausschuss der Bundesregierung hat Lockdowns und 2G/3G-Regelungen eine klare Absage erteilt. Eine Wiederholung der pauschalen Eindämmungsmaßnahmen der Vergangenheit würde zudem die weiterhin prekäre wirtschaftliche Lage weiter verschlimmern und vor allem die besonders betroffenen Branchen Handel, Hotellerie und Gastronomie massiv unter Druck setzen.“ ZIA und HDE lehnen daher Lockdowns sowie 2G/3G in Handel und Hotel ab.

Die Zeit der Schnellschüsse mit Geschäftsschließungen oder Zugangsbeschränkungen müsse vorbei sein, sagt der Präsident des Handelsverbandes Deutschland (HDE), Josef Sanktjohanser. Stattdessen sei die Bundesregierung gefordert, "einen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhenden Rahmen zu setzen, mit dem Corona gezielt und effizient bekämpft werden kann." Und auch die Impfkampagne müsse noch einmal Fahrt aufnehmen, fordert Josef Sanktjohanser. "Der Einzelhandel und die Handelsimmobilienbranche werden dabei mit ihrer brancheneigenen Kampagne ,Leben statt Lockdown´ auch weiterhin einen wichtigen Beitrag leisten“, so der HDE-Präsident.

zuletzt editiert am 28.07.2022