Hellweg (Quelle: Hellweg)
Hellweg wurde vom Deutschen Institut für Service-Qualität in seiner jüngesten Studie als Testsieger ausgezeichnet. (Quelle: Hellweg)

Handel

05. May 2022 | Teilen auf:

Hellweg Testsieger in Baumarkt-Servicestudie

Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat im Auftrag des Nachrichtensenders ntv Angebot und Gesamtservice von acht großen Baumarkt-Ketten untersucht: Testsieger wurde Hellweg vor Hornbach und Globus – sieben der acht Anbieter sichern sich das Qualitätsurteil „sehr gut“.

Untersucht wurden unter anderem die Beratungskompetenz und Freundlichkeit der Angestellten, das Angebot, die Warte- und Öffnungszeiten, die Gestaltung und Sauberkeit der Filialen sowie Zusatzservices wie Holzzuschnitt oder ein Transportmittelverleih.

Hellweg: Höchste Beratungskompetenz

Das Deutsche Institut für Service-Qualität kommt bei der Bewertung von Testsieger Hellweg zu folgendem Ergebnis: „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beweisen die im Vergleich höchste Beratungskompetenz; Fragen zu den Produkten beantworten sie sehr individuell und stets korrekt. Beim Angebot war Hellweg dank einer sehr großen Produktvielfalt ebenfalls führend; insbesondere in den Bereichen Werkzeuge und Maschinen sowie Leuchten und Elektroartikel bietet Hellweg ein ausgesprochen umfangreiches Sortiment. Zudem sind auch Aktionsangebote in den Märkten gut ersichtlich. Zahlreiche Zusatzservices, darunter auch ein Werkzeugverleih in allen getesteten Filialen, runden das positive Ergebnis ab.“

„Neue Serviceleistungen für spürbaren Mehrwert"

Hellweg-Sprecherin Catherina Tamler sagt: „Unser Ziel ist es, die Kunden mit den besten Serviceleistungen innerhalb der Branche bei der Umsetzung ihrer Projekte zu unterstützen und zu begleiten. Wir arbeiten kontinuierlich daran, neue Serviceleistungen zu entwickeln, die für unsere Kunden einen spürbaren Mehrwert haben. Daher freuen wir uns sehr über das Urteil vom Deutschen Institut für Service-Qualität.“

Branche verbessert sich von „gut“ auf „sehr gut“

Gegenüber der Vorstudie verbesserte sich die Branche von einem guten Gesamtergebnis auf ein sehr gutes Serviceniveau (aktuell: 81,0 Punkte, 2020: 78,4 Punkte). Gleich sieben der acht Anbieter sichern sich das Qualitätsurteil „sehr gut“. Positiv falle die Kompetenz der Baumarkt-Angestellten auf. Demnach würden die Kunden im Test fachlich korrekt und oft auch individuell sowie bedarfsgerecht beraten. Auch in puncto Freundlichkeit und Motivation könnten sich die Mitarbeiter profilieren.

Ärgernis Wartezeiten

Kleine Defizite: Mehr als jede fünfte Auskunft falle zu oberflächlich aus und in mehr als einem Drittel der Fälle präsentierten die Angestellten keine Produktalternativen. Zudem könnten anfallende Wartezeiten zu einem Ärgernis werden: Im Test dauerte es im Schnitt fast vier Minuten, bis ein Mitarbeiter für die Beratung zur Verfügung steht. Aktiv von einem Angestellten angesprochen zu werden, sei dabei längst nicht die Regel, selbst wenn man sich Hilfe suchend im Baumarkt umsieht. Als eine gute Anlaufstelle stellt sich allerdings der Informationsstand der Baumärkte heraus: Die Interessenten würden hier meist sehr zügig bedient und die Wartezeit auf eine Beratung lasse sich so deutlich verkürzen.

„Baumärkte können sehr überzeugen“

Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität, zieht Bilanz: „Neben dem insgesamt sehr vielfältigen Sortiment in den klassischen Produktkategorien sind auch die angebotenen Zusatzservices hervorzuheben. Vom Holzzuschnitt und dem Anmischen von Farben über einen Lieferservice bis hin zum Werkzeug- und Transportmittelverleih – die Baumärkte können in diesem Bereich sehr überzeugen.“

zuletzt editiert am 05.05.2022