Gebäudefront eines Hornbach-Baumarkts Quelle: Hornbach
Eine Hornbach-Filiale. Quelle: Hornbach

Handel

08. September 2021 | Teilen auf:

Hornbach bringt „Bodenhaus light“ nach Holland

Die niederländische Landesgesellschaft des deutschen Baumarktkonzerns geht mit einem neuen Vertriebskonzept an den Start: „Hornbach Vloeren“ in Kerkrade bietet demnächst eine große Auswahl an Bodenbelägen. Der Bestandsmarkt in der Grenzstadt wird modernisiert und umgebaut.

„Wir schließen eine Lücke zwischen klassischen Do-it-yourself-Märkten und dem Fachhandel“, sagt Evert de Goede, Landesgeschäftsführer von Hornbach in den Niederlanden mit Blick auf die bevorstehende Neueröffnung. Noch in diesem Jahr soll es soweit sein. „Bei ,Hornbach Vloeren‘ finden die Kunden schon bald das Beste aus zwei Welten: Ein umfangreiches Sortiment an Böden und Zubehör, etwa Werkzeugen, Fliesenkleber und weiterem Material zur Verarbeitung. Wer den Boden selbst verlegen möchte, kann das ganze Material direkt mit nach Hause nehmen. Wir bieten aber auch zahlreiche Services an: von der Fachberatung mit 3D-Ansichten über eine Lieferung der Waren bis hin zur Montage durch ausgesuchte Handwerker.“ 

In dem neuen Geschäft sollen unter anderem Fliesen, Laminat und Parkett sowie PVC- und Teppichböden angeboten werden. Der Standort liegt unweit des Bestandsmarkts von Hornbach in Kerkrade an der deutsch-niederländischen Grenze. De Goede: „Wir stecken gerade mitten in den Vorbereitungen, haben bereits mit der Renovierung des bestehenden Gebäudes begonnen. Im Spätjahr wollen wir den Kunden auf einer Verkaufsfläche von gut 7.000 Quadratmetern eine riesige Auswahl bieten.“

„Hornbach Vloeren“ weist deutliche Parallelen zum neuen „Bodenhaus“-Format aus, dass der Bornheimer Baumarktkonzern zuletzt in Deutschland etabliert hat. Bislang gibt es zwei Filialen in Berlin und in Köln. Der neue Markt in Kerkrade sei „ein eigenständiges Format in den Niederlanden, dessen Umsetzung sich in Kerkrade aufgrund der räumlichen Situation im bestehenden Hornbach-Markt und der in unmittelbarer Nähe frei gewordenen Immobilie angeboten hat“, sagt Pressesprecher Florian Preuß. Erfahrungen und Know-how aus dem Format „Bodenhaus“ seien eingeflossen. „Beide Formate sind aber nicht identisch, es gibt zum Teil deutliche Unterschiede im Sortiment, in der Organisation und auch in der Ausrichtung auf die jeweiligen Zielgruppen“, so Preuß.

Der Hornbach-Markt in Kerkrade soll jetzt modernisiert und umgebaut werden. Während Bodenbeläge an den neuen Standort verlagert werden, sollen unter anderem die Elektro- und die Eisenwarenabteilung wachsen.