Eingangsbereich eines Hornbach-Baumarkts (Quelle: BaumarktManager)
Baumarkt im pfälzischen Bornheim (Quelle: BaumarktManager)

Handel

08. December 2021 | Teilen auf:

Hornbach hebt Prognose an

Der Bornheimer Baumarktkonzern wird für das Geschäftsjahr 2021/22 erneut etwas optimistischer. Der Vorstand erwartet nun ein Umsatzwachstum von 2 bis 7 Prozent. Bisher hatte der Konzern bei einer Spanne von 1 bis 5 Prozent das obere Drittel angepeilt.

Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) soll nun bei 330 bis 380 Millionen Euro liegen (zuvor 290 bis 326 Millionen Euro). Im dritten Quartal stiegen die Erlöse konzernweit im Jahresvergleich um 2,2 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro. Das Ebit ging jedoch deutlich um 16,3 Prozent auf 55,9 Millionen Euro zurück.

Angesichts der Unvorhersehbarkeit des weiteren Verlaufs der Corona-Pandemie und der Risiken im Hinblick auf Verkaufsbeschränkungen bestehen laut Hornbach weiterhin erhebliche Unsicherheiten für den Rest des Geschäftsjahres. Die endgültigen Zahlen für das dritte Quartal sollen am 22. Dezember veröffentlicht werden.

zuletzt editiert am 08.12.2021