Niederlassung, Rumänien, Konstanza
Hornbach hat seine neunte Niederlassung in Rumänien eröffnet, diesmal in der Schwarzmeer-Metropole Konstanza. (Quelle: Hornbach)

Handel

28. September 2022 | Teilen auf:

Hornbach setzt Wachstumskurs in Rumänien fort

Auf einer Gesamtverkaufsfläche von 20.000 Quadratmetern haben DIY-Fans der Schwarzmeer-Metropole Konstanza seit gestern Zugriff auf das vielfältige Hornbach-Sortiment.

Mehr als 60.000 Artikel seien in gut bevorrateten Projektmengen im neuen Bau- und Gartenmarkt samt angeschlossenem Drive-In für Baustoffe sofort verfügbar, teilt der Baumarktbetreiber mit. Es ist der neunte Hornbach-Standort in Rumänien, der erste am Schwarzen Meer. Das Unternehmen ha nach eigenen Angaben über 32 Millionen Euro in Grundstück, Bau und Einrichtung investiert.

„Rumänien zählt mittlerweile zu den Ländern, in denen wir am stärksten wachsen", sagt Erich Harsch, Vorstandsvorsitzender der Hornbach Baumarkt AG. Nach Oradea in 2020 sowie Cluj-Napoca in 2021 ist Konstanza bereits der dritte großflächige Standort, den Hornbach zu Beginn der 20er Jahre in Rumänien realisiert hat. Seit dem Markteintritt im Jahr 2007 wurden neun Märkte eröffnet, weitere sind geplant, so der Baumarkt-Filialist.

Ein wichtiger Grund für den Standort am Schwarzen Meer "war das konstante und äußerst positive Wirtschaftswachstum, das Konstanza seit Jahren aufweist“, betont Mugurel-Horia Rusu, Hornbachs Landesgeschäftsführer in Rumänien. Viele Gartenfreunde und Heim- wie Handwerker in der 300.000 Einwohner zählenden Metropole am Schwarzen Meer hätten der Eröffnung bereits entgegen gefiebert.

Zu den Services des neuen Marktes zählen – ebenso wie an den anderen acht Standorten – die Zufuhr von Waren, die Montage durch Handwerker, der Holzzuschnitt, ein Nähservice für Gardinen und die Einrahmung von Bildern, informiert der Baumarktbetreiber. Im gut 6600 Quadratmeter großen Drive-In können sich die Kunden schwere und sperrige Baustoffe direkt vom Regal in den eigenen PKW oder Transporter einladen.

Die Nachfrage nach Material für Bau-, Renovierungs- und Modernisierungsprojekte sei in Rumänien weiterhin hoch, heißt es in der Mitteilung des Konzerns. Und der Trend zum Do-it-yourself halte an, schließt längst auch jüngere Generationen mit ein. „Es kommen zunehmend auch Menschen zu uns, die erstmals größere Projekte in Haus, Wohnung und Garten umsetzen. Sie legen Wert auf Knowhow und eine fachkompetente Beratung. Dafür stehen ihnen hier im Markt 110 Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung“, erklärt Mugurel-Horia Rusu.

zuletzt editiert am 17.10.2022