Kunden in einem Baumarkt von Hornbach Quelle: Hornbach
Kunden in einem Hornbach-Baumarkt. Quelle: Hornbach

Handel

24. August 2021 | Teilen auf:

Hornbach will Anzahl der Filialen in der Schweiz verdoppeln

In Kürze eröffnet die Bornheimer Baumarktkette in Sirnach ihren achten Standort in der Schweiz. Weitere Expansionsschritte stehen auf der Agenda: Mittelfristig plant Hornbach mit 14 Filialen in der Eidgenossenschaft.

Wie in allen europäischen Märkten verzeichnet Hornbach auch in der Schweiz momentan eine positive Geschäftsentwicklung. Der Umsatz der Landesgesellschaft wird nicht bekanntgegeben, „wir sind aber zufrieden mit dem Verlauf“, sagte Landesgeschäftsführer Alessandro Pellegrini jetzt in einem Interview mit der „Luzerner Zeitung“.

Gegen Coop und Jumbo – die sich jetzt zusammenschließen – kommt Hornbach in der Schweiz nicht an. Das weiß auch Pellegrini: „Unser Ziel ist sicher nicht, Coop und Jumbo zu überholen. Zusammen werden sie über 100 Filialen haben. Wir haben weniger als zehn – dafür mit jeweils sehr großer Fläche und einem großen Sortiment. Wir wollen in unserem Einzugsgebiet die Nummer eins sein. Kunden, die weiter weg wohnen, wollen wir mit unserem Onlineshop bedienen.“

Nach den Expansionsplänen gefragt, sagte der Landesgeschäftsführer: „Aktuell planen wir, auf 14 Filialen zu expandieren.“ In zehn bis fünfzehn Jahren könnte dieses Ziel erreicht sein. „Der Bau neuer Filialen ist in der Schweiz sehr komplex“, so Pellegrini. „Das Bewilligungsverfahren dauert lang, Einsprachen kommen immer. Bis eine Filiale eröffnet werden kann, dauert es vier bis fünf Jahre.“ Eine Neueröffnung steht unterdessen kurz bevor: Im Herbst soll im sogenannte Ebnet Center in Sirnach die achte Hornbach-Filiale in der Schweiz ans Netz gehen.