Eine Reihe von Einkaufwagen (Quelle: Pixabay)
Verbraucher finden derzeit nicht immer alle gewünschten Produkte im Handel. (Quelle: Pixabay)
22. December 2021 | Teilen auf:

Lieferprobleme im Einzelhandel nehmen kein Ende

Die Lieferprobleme im Einzelhandel haben sich nochmals deutlich verschärft. 81,6 Prozent der Einzelhändler klagten im Dezember, dass nicht alle bestellten Waren geliefert werden können, berichtet das Ifo-Institut. Im November waren es noch 77,8 Prozent.

„Der Einzelhandel wird gerade doppelt belastet“, sagt Ifo-Experte Klaus Wohlrabe. „Händler können nicht alle Produkte anbieten. Und Kunden sind angesichts der hohen Inzidenzen zurückhaltend beim Einkaufen.“ Besonders schwierig sei die Situation im Handel mit elektronischen Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik. Dort kämpften fast alle Händler mit Lieferproblemen. Ähnlich sehe es bei den Baumärkten aus: 96 Prozent der von Ifo befragten Unternehmen haben Schwierigkeiten (zuletzt waren es 93 Prozent).

zuletzt editiert am 05.01.2022