Peter Jansen (l.) ist dankbar für die Unterstützung von Klaus Meffert Quelle: Meffert
Peter Jansen (l.) ist dankbar für die Unterstützung von Klaus Meffert. Quelle: Meffert

Industrie

11. August 2021 | Teilen auf:

Meffert hilft Jansen

Der Betrieb des Lack- und Lasurproduzenten Jansen in Ahrweiler wurde bei der Hochwasser-Katastrophe im Juli schwer beschädigt, nur wenige der 78 Mitarbeiter können derzeit beschäftigt werden. Um die Not der Beschäftigten zu lindern, unterstützt Meffert das befreundete Unternehmen mit 100.000 Euro.

„Wir sind froh, dass wir einem geschätzten Branchenkollegen in einer derart schwierigen Situation unsere Solidarität zeigen können“, sagt Meffert-Vorstandschef Klaus Meffert. Auch für drei junge Menschen, die derzeit bei Jansen eine Ausbildung machen, wurde eine Lösung gefunden: Zwei Chemikanten sowie eine Lacklaborantin setzen ihre Ausbildung zunächst bei der Meffert-Tochter Dinova fort.

Meffert und Jansen verbindet eine langjährige Geschäftsbeziehung. Im Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie (VdL) hatte Jansen-Chef Peter Jansen im Mai 2018 Klaus Meffert als Präsident abgelöst.