Industrie

12. July 2022 | Teilen auf:

Ministerpräsident besucht Stihl

Vergangenen Mittwoch stattete Baden-Württembergs Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann dem Stihl Standort in Waiblingen ein Besuch ab. Interessiert zeigte sich der Landesvater vor allem an der Forschung und Entwicklung im Haus.

Auf der Agenda stand so auch ein Rundgang durch das unternehmenseigene Entwicklungszentrum im Stihl Werk 2 in Waiblingen-Neustadt, wo die Familie Stihl und Vorstandsmitglieder des Unternehmens den Ministerpräsidenten empfingen. Dort informierte sich Kretschmann über die Entwicklungsarbeit von klimaneutralen Kraftstoffen, u.a. den neuen MotoMix ECO, den Entwicklungs-Vorständin Anke Kleinschmit präsentierte. In der Testkabine der Entwicklungszentrale hatte Kretschmann dann Gelegenheit, unter anderem die MS 500i sowie die MSA 300 zu testen, wobei ihn Technologie und Know-how beeindruckten.

„Unternehmen wie Stihl sind hierzulande echte Motoren für Innovationen. Stihl wandelt sich erfolgreich vom klassischen Maschinenbauer hin zu einem digital vernetzten Softwareunternehmen. Das beeindruckt mich – und ist ein Zeichen dafür, dass unsere Unternehmen die Transformation erfolgreich anpacken“, so Kretschmann anschließend. Man wolle Unternehmen wie Stihl auch weiter stärken, um Baden-Württembergs international führende Rolle zu behaupten, versicherte er.

zuletzt editiert am 12.07.2022