Nilfisk-Chef Torsten Türling
Nilfisk-Chef Torsten Türling (Quelle: Nilfisk)

Industrie

19. May 2022 | Teilen auf:

Nilfisk startet erfolgreich ins Jahr

Der dänische Anbieter von Reinigungsgeräten steigerte seine Umsätze im ersten Quartal 2022 in allen Märkten und Segmenten, wobei die nord- und südamerikanischen Märkte mit einem Wachstum von 24,3 Prozent die Haupttreiber waren.

Demnach belief sich der Umsatz für das Gesamtgeschäft im ersten Quartal 2022 auf 264,2 Millionen Euro gegenüber 237,3 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahresquartal. Das entspricht einem Wachstum von 11,3 Prozent. Bereinigt um positive Wechselkurseffekte betrug das organische Wachstum 9,3 Prozent.

„Setzen erfolgreiche Entwicklung von 2021 fort“

„Mit diesem starken Q1-Ergebnis setzen wir die erfolgreiche Entwicklung von 2021 mit höheren Umsätzen und soliden Erträgen fort. Im Februar haben wir unseren Geschäftsplan 2026 vorgestellt, der auf ein langfristiges, nachhaltiges Wachstum ausgerichtet ist. Die Ergebnisse des ersten Quartals zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Insbesondere der strategisch wichtige US-Markt ist ein Wachstumstreiber“, erklärt Torsten Türling, Präsident und CEO von Nilfisk.

Positiver Ausblick für 2022

Steigende Materialkosten und anhaltend hohe Frachtkosten wurden laut einer Mitteilung teilweise durch die positiven Auswirkungen von Preiseffekten und höheren Umsätzen ausgeglichen. Das Ergebnis (Ebitda vor Sondereinflüssen) lag bei 37,6 Millionen Euro, gegenüber 36,4 Millionen Euro im ersten Quartal 2021. Der Ausblick für das Gesamtjahr 2022 liegt bei einem organischen Umsatzwachstum von vier bis sieben Prozent und einer Ebitda-Marge vor Sondereinflüssen zwischen 13,5 und 15,5 Prozent.

zuletzt editiert am 19.05.2022