Otto Zentrale
Otto erzielt eines der besten Geschäftsjahre seiner Firmengeschichte. (Quelle: Otto)

Handel

31. May 2022 | Teilen auf:

Otto wächst wiederholt zweistellig

Die Otto Group steigerte im Geschäftsjahr 2021/22 ihren Umsatz zweistellig und auch die Profitabilität blieb auf hohem Niveau. Für die aktuellen makroökonomischen Herausforderungen sieht sich das Hamburger Unternehmen gut aufgestellt.

Demnach konnte die Otto Group ihren Konzernumsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021/22 weltweit auf rund 16,1 Milliarden Euro steigern. Das entspricht einem Wachstum von 12,9 Prozent. Damit konnte der Hamburger Handels- und Dienstleistungskonzern nahtlos an das deutliche Wachstum des Vorjahres anknüpfen und die eigene Prognose übertreffen. Die globalen Umsätze im E-Commerce legten zum wiederholten Mal zweistellig zu und stiegen weltweit auf rund 12,1 Milliarden Euro, in Deutschland auf acht Milliarden Euro.

„Eines der besten Geschäftsjahre der Firmengeschichte“

„Wir sind ein wenig stolz darauf, dass wir trotz der erheblichen Herausforderungen durch Pandemie und Lockdowns nahtlos an den großen Erfolg des Vorjahres anschließen und eines der besten Geschäftsjahre der Firmengeschichte erzielen konnten“, erklärt Alexander Birken, Vorstandsvorsitzender der Otto Group.

Profitabilität auf sehr hohem Niveau

Laut Firmenangaben konnte sich die Profitabilität der Unternehmensgruppe weiterhin auf sehr hohem Niveau behaupten. Trotz gestiegener Kosten in den Lieferketten und höherer Risikoversorge konnte das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) mit 677,4 Millionen Euro in etwa auf Höhe des sehr starken Vorjahresergebnisses gehalten werden. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) stieg aufgrund struktureller Veränderungen sogar von 1,104 Milliarden Euro auf 1,863 Milliarden Euro. Der Jahresüberschuss nahm entsprechend um 842,3 Millionen Euro auf 1,814 Milliarden Euro zu. Die Eigenkapitalquote verdoppelte sich nahezu von 20,8 auf sehr beachtliche 40,1 Prozent.

Fokussierte Wachstumsstrategie

Basis des Erfolgs sei der vor über fünf Jahren eingeschlagene Weg der fokussierten Wachstumsstrategie mit hohen Investitionen in Technik, Plattformen und Logistik sowie der Wandel der Unternehmenskultur. Mit gezielten strategischen Investitionen in den Auf- und Ausbau bestehender und neuer Geschäftsmodelle stelle sich die Otto Group in dieser volatilen Zeit weiter zukunftsorientiert auf. „Wir sind trotz des sehr herausfordernden Umfelds optimistisch, dass wir unseren Gesamtumsatz im laufenden Geschäftsjahr weiter steigern können – allerdings bei deutlich geminderter Ertragsstärke“, so Alexander Birken.

zuletzt editiert am 31.05.2022