Zwei Männer und eine Frau unterhalten sich  in einem Gartencenter. Quelle: Sagaflor AG
Sagaflor-Klimaprofi Roldany Gutierrez (Mitte) und seine Assistentin Nathalie Richter im Gespräch mit Partner Steffen May. Quelle: Sagaflor AG

Grüne Fakten

11. October 2021 | Teilen auf:

Sagaflor geht beim Klimaschutz voran

Die Verbundgruppe und ihre Partner wollen im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie 5.000 Tonnen Kohlenstoffdioxid einsparen. Bereits in den ersten fünf Monaten seit Projektstart konnten 20 Prozent davon realisiert werden.

Mit dem Start auf der Sagaflor-Hausmesse sind nun alle Partner aufgerufen, ihre Möglichkeiten für die Reduzierung ihres CO2-Ausstoßes in Angriff zu nehmen. Helfen soll dabei die Nachhaltigkeitsberatung der Verbundgruppe. Auf Basis gebäudetechnischer und statistischer Beschreibung des aktuellen Gebäudezustands identifiziert diese Einsparpotenziale sowie Maßnahmen zu deren Umsetzung. Nach erfolgter Umsetzung erhalten die Betriebe eine Auszeichnung. Bereits in den kommenden Wochen sollen die ersten Zertifikate an die Partnerbetriebe überreicht werden. Die Urkunde informiert auch die Verbraucher, dass sich das jeweilige Gartencenter für einen bessere CO2-Bilanz, Nachhaltigkeit und den Klimaschutz einsetzt.

In einem weiteren Schritt plant Sagaflor für das Jahr 2022 eine Bewertung der Sortimente. Mithilfe eines Fragebogens werden die Lieferanten gebeten, ihre Maßnahmen zum Klimaschutz anzugeben, etwa in der Herstellung, über Rohstoffe und Materialien bis hin zur Verpackung und dem Versand der Produkte.