Einhell-Chef Andreas Kroiss.
Einhell-Chef Andreas Kroiss (Quelle: EInhell)

Industrie

2. January 2023 | Teilen auf:

Schallmauer durchbrochen: Einhell knackt die 1-Milliarde-Umsatz-Marke

Bereits vor Weihnachten hat der Werkzeughersteller Einhell eine Schallmauer durchbrochen und zum ersten Mal in der Firmengeschichte die 1-Milliarde-Umsatz-Marke gemeistert. Grund ist die weltweit starke Nachfrage nach Einhell Power X-Change Produkten.

„Unsere Akku-Strategie geht auf", freut sich Andreas Kroiss, Vorstandsvorsitzender der Einhell Germany AG und sieht darin den "Lohn für die intensive Arbeit der vergangenen Jahre". Zugleich sei dies ein klares Indiz dafür, den bisherigen Wachstumskurs weiter fortzusetzen. "Wir haben neue Ziele, die wir in den kommenden Jahren konsequent und fokussiert verfolgen werden. Wir blicken deshalb mit großem Optimismus auf das neue Jahr und in die weitere Zukunft", erklärt Andreas Kroiss in einer Mitteilung des Konzerns.

Der Umsatzanstieg ist laut Konzernangaben vor allem durch gestiegene Marktanteile sowohl im Bereich Werkzeug als auch Garten begründet. Ein starker Umsatztreiber ist die anhaltend hohe Nachfrage nach den Power X-Change Akku-Produkten. „Ein Erfolgsgarant in nahezu allen Vertriebsländern ist unsere Power X-Change Akku-Plattform, mit der wir unseren Endkunden eine riesige Palette an Produkten zur Verfügung stellen, die alle mit denselben Akkus betrieben werden können. Bis Ende 2025 wollen wir die Anzahl der kompatiblen Geräte auf mehr als 350 erhöhen“, so Kroiss. Bereits 2021 hatte Einhell den Jahresumsatz mit 927,4 Millionen Euro deutlich gegenüber 724,7 Millionen im Jahr 2020 gesteigert.

zuletzt editiert am 12.01.2023