Portrait Christoph Lergenmüller
Stiga-Marketingchef Christoph Lergenmüller will Awareness für die Marke schaffen. (Quelle: Stiga)

Industrie

12. April 2022 | Teilen auf:

Stiga schaltet erstmals TV-Spots

Der Gartengerätehersteller präsentiert dem Publikum sein neuestes Produkt: den Akku-Aufsitzrasenmäher „Swift“. Die Spots sind Teil einer großangelegten Kommunikationskampagne, mit der das Unternehmen gezielt Endkunden ansprechen will.

Stiga investiert eigenen Angaben zufolge „massiv in die Sichtbarkeit“ seiner Marke auf dem deutschen Markt. Hauptdarsteller in den TV-Spots, die ab 18. April zu sehen sind, ist der „Swift“, ein Aufsitzmäher mit Fangkorb und Wechselakkus. „Consumer Centricity stellt einen essenziellen Baustein in unserer Kommunikation dar. Durch die TV-Spots schaffen wir Awareness für unsere Marke und zeigen, dass wir der Innovationsexperte im Bereich ‚ePower im Garten‘ auf dem deutschen Markt sind. Auch der Handel profitiert von mehr Awareness – so können Umsatzpotenziale erhöht und gezielt ausgeschöpft werden“, sagt Stiga-Marketingchef Christoph Lergenmüller.

Flankiert werden die TV-Spots von Maßnahmen auf den Unternehmenskanälen, in den sozialen Netzwerken, im Web und am Point of Sale bei den Vertriebspartnern im Fachhandel und auf der Großfläche.

zuletzt editiert am 13.04.2022