Tengelmann-Zentrale in Mülheim an der Ruhr Quelle: Tengelmann
Tengelmann verlässt Mülheim an der Ruhr und verlegt den Firmensitz nach München. Quelle: Tengelmann

Handel

16. September 2021 | Teilen auf:

Tengelmann baut Beirat um

Nachdem der ehemalige Konzernchef Karl-Erivan Haub für tot erklärt wurde, demonstrieren die Brüder Christian und Georg Haub Einigkeit im Familienunternehmen. Sie bauen den Beirat um und verlegen den Firmensitz von Mülheim an der Ruhr nach München.

Christian (57) und Georg Haub (59) wollen die Zukunft des Handelskonzerns, zu dem unter anderem die Baumarktkette Obi gehört, gemeinsam gestalten. Christian Haub werde auch in den kommenden Jahren als CEO die ambitionierten Zukunftspläne für die Weiterentwicklung der Tengelmann-Gruppe vorantreiben. Georg Haub hingegen werde seinen Tätigkeitsschwerpunkt in die USA verlagern und sich dort unter anderem um die Immobilienentwicklung für das Unternehmen kümmern, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung. Zudem werde an „abgestimmten Plänen zur Einleitung des Generationswechsels“ bei Tengelmann gearbeitet.

Neu in den Beirat berufen haben die Brüder den Chef der Lagerfeld-Gruppe, Pier Paolo Righi. Er ersetzt Carl-Thomas Epping. Beiersdorf-Chef Thomas Ingelfinger (Vorsitzender) und die Unternehmerin Astrid Hamker, Präsidentin des Wirtschaftsrates der CDU, sind unverändert Beiratsmitglieder.

Darüber hinaus haben Christian und Georg Haub entschieden, den Sitz der Tengelmann-Gruppe von Mülheim an der Ruhr nach München zu verlegen. Dieser Schritt folge der bereits vor mehr als zwei Jahren eingeleiteten Neuausrichtung der Muttergesellschaft als strategische Holding.

„Die jetzt beschlossenen Schritte haben weitreichende Auswirkungen für die Unternehmensentwicklung. Im verkleinerten Gesellschafterkreis und mit dem neu besetzten Beirat können wir unseren begonnenen Umbau weiterverfolgen und unsere strategischen Ziele konsequent umsetzen“, sagt Christian Haub. Georg Haub ergänzt: „Ich begrüße die Einigung mit meinem Bruder Christian über die langfristige Zusammenarbeit sehr und freue mich über die positive Entwicklung unserer Unternehmensgruppe. Unser gemeinsames Ziel ist es, dass Tengelmann als Familienunternehmen jetzt und auch in der nächsten Generation erfolgreich fortgeführt wird.“