Flaggen mit Bauvista-Logo wehen im Wind. (Quelle: Bauvista)
Bauvista will 2022 erneut zulegen. (Quelle: Bauvista)

Handel

03. January 2022 | Teilen auf:

Umsatz von Bauvista steigt erstmals über 600 Millionen Euro

Die Verbundgruppe war 2021 sowohl im Groß- als auch im Einzelhandel erfolgreich. Im Ergebnis erreicht das zentralregulierte Einkaufsvolumen mit mehr als 600 Millionen Euro einen Rekordwert. Im laufenden Jahr stehen Veränderungen im Einkauf der DIY-Sparte an.

Die Bauvista-Geschäftsführung hat sich zuletzt intensiv mit dem Einkauf im DIY-Einzelhandel auseinandergesetzt. Ergebnis: Nichts bleibt, wie es war. „Wir werfen überholte Arbeitsweisen über Bord und stellen unsere Mannschaft neu und gestärkt auf, damit wir mit dem Wind segeln und unsere gesteckten Ziele erreichen“, kündigt Geschäftsführer Jörg Kronenberg an. Ein lieferantengetriebener Einkauf sei nicht mehr zeitgemäß und wenig prozessorientiert. „Das Festhalten an überholten Arbeitsweisen hat zu vielen Reibungspunkten geführt, denen wir nun konsequent entgegentreten.“

Die Verbundgruppe hat ein neues Category Management mit den vier Bereichen Bauen, Garten, Ambiente und Werkzeug installiert. Im April soll ein neuer Einkaufsleiter kommen, dessen Name noch nicht bekannt gegeben werden könne, sagte Geschäftsführer Johannes Häringslack auf Nachfrage von BaumarktManager. Neuer stellvertretender Einkaufsleiter ist seit Jahresbeginn David Kennke, der zusätzlich zusammen mit Stephan Theisen den Sortimentsbereich Garten verantwortet. Kennke hatte im Sommer 2021 federführend den Relaunch der Bauvista-Eigenmarken übernommen und sich „durch seine professionelle Herangehensweise bereits positiv bewährt“.

Neue Marketingleiterin aus den eigenen Reihen

Nicht mehr an Bord bei Bauvista ist Marketingleiter Björn-Erik Falkenau. Seine Nachfolge und die Führung des fünfköpfigen Teams hat Monika Venghaus angetreten, die bereits seit längerer Zeit im Marketing der Verbundgruppe beschäftigt ist. Ein Schwerpunkt in der Kommunikation wird 2022 das 25-jährige Jubiläum der DIY-Sparte sein. Bauvista war 2016 aus den zwei Unternehmen Baustoffring und EMV-Profi (1997 gegründet) hervorgegangen.

zuletzt editiert am 13.01.2022