Beim Spatenstich (v. l.): Die neue Weber-Chefin Dr. Mara Terzoli mit Werkleiterin Stefanie Jansen und Architektin Barbara Hemicker. Quelle: Weber
Beim Spatenstich (v. l.): Die neue Weber-Chefin Dr. Mara Terzoli mit Werkleiterin Stefanie Jansen und Architektin Barbara Hemicker. Quelle: Weber

Industrie

01. September 2021 | Teilen auf:

Weber baut Werk in Weilerswist erheblich aus

Der Bauchemie-Spezialist investiert einen zweistelligen Millionenbetrag in die Erweiterung und den Ausbau der Produktions- und Lagerkapazitäten. Der Spatenstich erfolgte Ende August im Beisein der neuen Geschäftsführerin Dr. Mara Terzoli.

Wie das Tochterunternehmen des französischen Saint-Gobain-Konzerns mitteilt, verdoppelt sich die Fläche des Werksgeländes in Weilerswist durch den Ankauf angrenzender Flächen. Dies ermöglicht den Bau zweier zusätzlicher Lagerhallen. Die bisherigen Werksgebäude bieten dann mehr Raum für die Produktion.

Weber stellt in Weilerswist neben Putz unter anderem Fliesenkleber sowie Fug- und Reparaturmörtel her. Nach der Erweiterung des Werks sollen im Drei-Schicht-Betrieb Produkte nach mehr als 300 Rezepturen produziert werden.