Weber will seine Marke weiter stärken und neue Geschäftsmodelle aufbauen. (Quelle: Weber)
Weber will seine Marke weiter stärken und neue Geschäftsmodelle aufbauen. (Quelle: Weber)

Industrie

22. November 2021 | Teilen auf:

Weber ernennt Steffen Hahn zum EMEA-Chef

Der Grillhersteller hat eine Tochtergesellschaft für neue Plattformen und Markenerweiterungen gegründet. In diesem Zusammenhang kündigt der US-Konzern zahlreiche personelle Veränderungen an.

Die Tochtergesellschaft namens „1952 Ventures“ soll „als Beschleuniger für neue Wachstumsplattformen und Markenerweiterungen für Weber in den Bereichen Produkte, Technologien und Partnerschaften dienen“, heißt es in einer Pressemeldung. CEO der neuen Einheit wird ab Dezember Troy Shay, bisher Chief Commercial Officer von Weber.

Dr. Steffen Hahn, derzeit Senior Vice President Commercial von Weber EMEA, wird mit Wirkung zum 1. Dezember 2021 die Nachfolge von Hans-Jürgen Herr als Präsident von Weber EMEA antreten. Herr wird seinerseits zum President Emeritus und EVP Growth Projects, Weber EMEA, ernannt. In dieser Position soll er „mehrere Wachstumsprojekte für das Unternehmen leiten und in beratender Funktion für Webers großes und wachsendes EMEA-Geschäft tätig sein“.

„Der Start von 1952 Ventures zusammen mit den Ernennungen und Beförderungen mehrerer leitender Angestellter positioniert uns für weiteres Wachstum und Marktführerschaft“, sagt Weber-CEO Chris Scherzinger. „Ich glaube, dass der Erfolg eines Unternehmens die Talente seines Teams widerspiegelt, und wir haben das beste globale Team in der Branche. Wir werden die marktführende Stärke unserer Mitarbeiter, unsere ikonische Marke und unsere weltweite Reichweite nutzen, um neue Wachstumsplattformen und innovative Unternehmungen mit erstklassiger Umsetzung voranzutreiben.“

zuletzt editiert am 22.11.2021