Farbe Lack Walze Malerwerkzeug Quelle: Pexels/Piotr Arnoldes
Das DIY-Geschäft treibt den Farben- und Lackmarkt stark. Quelle: Pexels/Piotr Arnoldes

Industrie

16. June 2021 | Teilen auf:

Weltmarkt für Farben und Lacke wächst zweistellig

Wie das Mainzer Marktforschungsinstitut Chem mitteilt, hat die weltweite Nachfrage nach Farben und Lacken im ersten Quartal 2021 im Vorjahresvergleich um 14 Prozent zugelegt. Von Januar bis März 2020 war der Markt noch um 5 Prozent geschrumpft.

Die Corona-Krise hat die Entwicklung der Nachfrage in den vergangenen 15 Monaten laut Chem nachhaltig beeinflusst. Die positive Entwicklung im ersten Quartal 2021 sei durch den starken Anstieg der Nachfrage nach Bautenfarben (+22 Prozent) geprägt, die vom Bau-Boom in China und den USA sowie eine hohe DIY-Aktivität in vielen Ländern Europas und Nordamerika getragen werde. Hinzu komme „eine außerordentliche Auffüllung der Lagerbestände in den Handelskanälen“. Dies führen die Marktforscher auf den hohen Absatz im vergangenen Jahr zurück. Zudem hätten angekündigte Preiserhöhungen der Industrie für das zweite Quartal 2021 zu Sondereinkäufen geführt.

Bei Industrielacke berichtet Chem von einem Volumenwachstum in Höhe von 5 Prozent. Im ersten Quartal 2020 war der Markt rückläufig (-6 Prozent). Während Teile des Marktes in Asien bereits im ersten Quartal 2020 durch die Pandemie negativ beeinflusst gewesen seien, hätten der europäische und nordamerikanische Markt noch eine stabile, leicht wachsende Entwicklung verzeichnet. Dementsprechend seien im ersten Quartal 2021 insbesondere die Märkte in China und Indien stark gewachsen, Europa habe ein leichtes Wachstum, Nordamerika sogar ein leichtes Minus verzeichnet.